Startseite  

25.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wie's Oma kochte und Opa mochte

Mit Backesla, Portulak & Co. schlemmen wie bei Großmutter

Gemäß dem Motto "Wie's Oma kochte und Opa mochte" kommt im Frankenwald während den kulinarischen Aktionswochen vom 16. Januar bis zum 8. Februar 2015 wieder alte Hausmannskost auf die Gasttische. Die Köche legen dabei großen Wert darauf die Gerichte ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker nach der althergebrachten Kochkunst von früher zuzubereiten.

Mit "Krautwickel" (Kohlrouladen), "Baggers" (Kartoffelpuffer) oder "Auflaafer" (Pfannkuchen) erinnert die genussvolle Brauchtumspflege nicht nur an die großmütterliche Küche aus Kinderzeiten, sondern ist mit einem hohen Gemüseanteil auch ideal für bewusste Esser.

Bereits zum zehnten Mal verwöhnen die insgesamt acht Frankenwald-Gastronomen Genießer mit Spezialitäten wie "Schlamperkraut", "Bauernpfanne", "Krenfleisch" oder fränkischer "Brotsuppn". Die handgeschriebenen Rezepte wurden über Generationen hinweg weitergeben und bergen kulinarische Schätze, die es vor dem Vergessen zu bewahren gilt. Die Hauptzutaten für die verschiedenen Gerichte stammen dabei allesamt aus der heimischen Region - meist sogar vom Bauern nebenan.

Im Unterschied zur einst sehr deftigen Küche sind heute Pflanzenfett und Äpfel in der Pfanne zu finden statt wie früher Schweinefett und Zwiebeln. So genießen Besucher die ideale Verbindung aus Tradition und Moderne im urigen Ambiente der heimeligen Gaststätten der Region. "Wir wollen mit den Aktionswochen unser kulinarisches Erbe pflegen, das wie die Burgen und Berge zur Frankenwald-Kultur gehören. Ebenso wie die fränkische Bescheidenheit, was sich entsprechend bei den äußerst moderaten und familienfreundlichen Preisen zeigt. Da schmeckt es gleich noch einmal besser", freut sich Markus Franz, Geschäftsführer von FRANKENWALD TOURISMUS, über die Initiative der Frankenwald-Gastronomen.

Das ganze Jahr hindurch kredenzen die Partner der "Frankenwald-Küche - natürlich regional" ihren Gäste inmitten der Region mit der nachweislich größten Brauerei-, Bäckerei- und Metzgereidichte der Welt während verschiedener kulinarischer Aktionswochen richtige Frankenwald-Spezialitäten.

Nähere Informationen zum Cranach-Jahr 2015 im Frankenwald sind bei FRANKENWALD TOURISMUS telefonisch unter +49-(0)-9261-601517 oder unter www.frankenwald-tourismus.de erhäl tlich. Erste Eindrücke zur Region gibt es auch auf facebook.

 


Veröffentlicht am: 31.10.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit