Startseite  

16.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 5. November 2014

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Mehr als die Hälfte der Deutschen vergibt die Chance auf Bonuszahlungen der Krankenversicherungen für Zahnersatz. Dabei gibt es das kleine Bonusheftchen schon seit 1989. Doch die Zahlen belegen, dass es immer noch Aufklärungsbedarf gibt. 80 % der Versicherten wissen laut  einer Studie der DEVK gar nicht, was sie tun müssen, um ihr Bonusheft korrekt zu führen. Mit regelmäßigen Kontrollbesuchen beim Zahnarzt kann man den Zuschuss der Krankenversicherung zum Zahnersatz erheblich steigern. Bezahlt wird die einfache Grundversorgung, der sogenannte Festzuschuss der Regelversorgung. Er deckt etwa die Hälfte dieser Kosten ab. Ein über 5 Jahre korrekt geführtes Bonusheft steigert die Kostenübernahme auf insgesamt 60 %. Bei über 10 Jahren erhöht sich der Beitrag sogar noch mehr. Bis zu insgesamt 65 % zahlt dann die Versicherung im Bedarfsfall für die Regelversorgung. Entscheidet sich der Versicherte für eine höherwertige Versorgung, wird ebenfalls nur dieser feste Betrag übernommen. Die zusätzlichen Kosten trägt der Patient selbst. Einen großen Anteil der Gesamtsumme bilden die Laborkosten. Für Patienten besteht in Deutschland jedoch die Möglichkeit, in Absprache mit dem Zahnarzt, weitere Angebote bei Dentallaboren anzufragen.  Einer der führenden Hersteller ist dentaltrade. Das Unternehmen mit Stammsitz in Bremen ermöglicht Versicherten mit lückenlos geführtem Bonusheft im Rahmen der Regelversorgung sogar Zahnersatz zum Nulltarif.  Übrigens. Fehlt auch nur ein Stempel, muss erneut gestartet werden.


Bücher, Kleidung und sogar Lebensmittel können heute über das Internet bestellt werden. Die Kleinflottenmarke LeasePlan Go zieht jetzt nach und ist neuer Anbieter auf dem deutschen Markt, bei dem Gewerbetreibende auf den Cent genau sehen, was sie der neue Firmenwagen kostet. Nach einer erfolgreichen Konfiguration ist sogar der Abschluss des Leasingfahrzeugs per Mausklick möglich. LeasePlan Go, der Spezialist für gewerbliches Fahrzeugleasing bis 30 Fahrzeuge, hat einen Onlinekonfigurator und -kalkulator veröffentlicht, in dem Selbständige und Gewerbetreibende ihren Firmenwagen konfigurieren und kalkulieren können. Unter www.leaseplango.de können so zum Beispiel Architekten, Einzelhändler oder auch Handwerker aus 3.500 Modellen das für sie passende Fahrzeug wählen. Als markenunabhängiger Anbieter stehen alle gängigen Fahrzeugmarken zur Auswahl. Neben Pkw können auch Transporter konfiguriert und kalkuliert werden.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20141105_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 05.11.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit