Startseite  

28.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Scharfe Vorsätze

JOYclub hält fünf erotische Tipps für 2015 bereit

Ob jahrelange Beziehung oder aktives Singledasein: Wenn das Sexleben solide, aber ausbaufähig ist, fehlt es oftmals an Kreativität und Ideenreichtum. Damit kann bald Schluss sein, denn JOYclub, die größte Internet-Community für Sex und stilvolle Erotik, hat fünf erotische Vorsätze zusammengestellt, die Ihrem Sexleben im Jahr 2015 die richtige Würze verleihen.

Seien Sie spontan


Nichts ist langweiliger als die triste Routine des Alltags. Schluss damit! Spontaner, lustvoller Sex bringt den Spaß und die Leidenschaft zurück. Ob beim Zähneputzen im Bad, beim Kochen in der Küche oder beim Staubsaugen am Wochenende, ein unvorhergesehener Quickie lässt sich jederzeit unterbringen. Werden Sie kreativ und überraschen Sie sich gegenseitig. Warum nicht mal den Partner morgens kurz vor der Tür abfangen und  befriedigen?

Seien Sie riskant


„Ein Bett im Kornfeld“ oder „Sex on the Beach“ – wer kennt es nicht? Sex im Freien ist ebenso beliebt wie im Bett. Für den richtigen Kick sorgt das Risiko, erwischt zu werden. Die Mischung aus Adrenalin und Hemmungslosigkeit macht‘s! Eine gute Gelegenheit bieten Partys oder Discobesuche. Nicht öffentlich, sondern halb versteckt kann man sich am Fenster, auf dem Balkon oder im Treppenhaus lieben. Seien Sie mutig, die Gefahr, entdeckt zu werden, macht heiß.

Seien Sie verführerisch


Vorfreude ist die schönste Freude. Nichts leichter als das, indem man den Partner mit kleinen sexuellen Andeutungen und Wünschen um den Verstand bringt. Mit vielversprechenden und erotischen Nachrichten per SMS oder Telefon lässt sich die Begierde ins Unermessliche steigern. Laszive Fotos törnen richtig an. Dann eilt der andere, kaum ist der Feierabend gekommen, voller Erwartung und Erregung nach Hause. Auch Telefonsex heizt die Leidenschaft an. Vielleicht eine Gelegenheit für die nächste Mittagspause?

Seien Sie sweet


Man nehme flüssige Schokolade oder warmen Honig und lässt ihn auf den nackten Körper fließen. Für alle Naschkatzen ist diese süße Verführung als Vorspiel genau das Richtige. Dabei dürfen sich die Leckereien gerne auch in tiefere Regionen verirren. Der Partner wird es lieben, wenn er mit seiner Zunge auf prickelnde Abenteuertour geht, Gänsehaut inklusive. Wer sich kreativ ausleben will, kann den Körper des anderen auch als Leinwand benutzen, um sein Kunstwerk später wieder sanft abzulecken. Auch Schlagsahne eignet sich hervorragend als „Vorspeise“ – das Auge isst ja bekanntlich mit.

Seien Sie sinnlich

Einfach zum Seidentuch greifen und buchstäblich im Dunkeln tappen. Mit verbundenen Augen werden die Sinne um ein Vielfaches geschärft. Hören, Fühlen und Riechen bekommen beim Vorspiel eine intensivere und erregende Dimension. Ob man nur dem Partner oder sich gegenseitig die Augen verbindet, kann ausprobiert werden. Die sinnliche Entdeckungsreise vom Scheitel bis zur Sohle wird beide zur Ekstase treiben.

Mehr Informationen unter www.joyclub.de

 


Veröffentlicht am: 19.11.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit