Startseite  

25.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 19. November 2014

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Zum sechsten Mal in Folge ist die Vermögensverwaltung der Sutor Bank von FOCUS-MONEY und n-tv mit dem Prädikat "Herausragend"  ausgezeichnet worden. Unter 40 getesteten Banken belegt das 1921 in Hamburg gegründete Traditionshaus mit einer Gesamtnote von 1,23 den zweiten Platz. Für die Kriterien Ganzheitlichkeit, Kosten, Transparenz, Produktumsetzung sowie Kundenorientierung/ Verständlichkeit gaben die Bankentester jeweils ein "sehr gut". Damit kann sich die "Privatbank für alle" im Vergleich zum Vorjahr ein weiteres Mal steigern und den ersten Platz in der Metropolregion Hamburg behaupten. Die demokratisierte Vermögensverwaltung der Sutor Bank steht als fondsbasierte Version Anlegern online schon ab einem monatlichen Sparbetrag von nur 34 Euro offen.   Die anonymen Tester gaben an, bis zu zwei Prozent Rendite p.a. erzielen zu wollen, um ihr Vermögen in Höhe von 750.000 Euro erhalten zu können. 

In den Alpen hat der Winter bereits zahlreiche Hochgebirgsstraßen voll in seinen Besitz genommen; sie sind wegen Tiefschnee inzwischen unpassierbar. Wie der  Auto Club Europa ACE am Dienstag in Stuttgart weiter berichtete, wurden bereits 33 der rund 200 meist befahrenen Alpenpässe für den Verkehr gesperrt. Das sind vier Alpenquerungen mehr als in der Vorwoche. Der ACE rät bei Reisen ins Hochgebirge stets Schneeketten mit dabei zu haben. Sicher ist sicher.

Die Riester-Rente ist eine Form der Altersvorsorge, die der Staat unterstützt. Im Gegenzug müssen Riester-Produkte gesetzliche Vorgaben erfüllen, die sie im Vergleich zu vielen anderen Produkten besonders sicher machen. So erhalten alle Riester-Sparer die Garantie, dass zu Beginn der Rente mindestens alle ihre Einzahlungen plus die staatliche Förderung für die Auszahlung zur Verfügung stehen. Der Staat fördert die Riester-Rente über Grund- und Kinderzulage, alternativ über Steuervorteile: Jeder Sparer erhält eine Grundzulage von bis zu 154 Euro pro Jahr und für jedes kindergeldberechtigte Kind noch einmal 185 Euro Kinderzulage. Für Kinder des Geburtsjahrgangs 2008 und später fließen sogar 300 Euro.  Doch nur, wenn man die Zulage auch voll ausschöpft.    Sparer erhalten die vollen Zulagen nach Auskunft des  Finanzdienstleisters Dr. Klein und Co. AG, wenn sie mindestens vier Prozent des Vorjahreseinkommens in ihren Riester-Vertrag investieren.  

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20141119_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 19.11.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit