Startseite  

24.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Meran ist bunt

Süßes Orange gegen Stimmungstiefs

„Goldener Apfel oder Tomate mit Honig-Aroma” – so wird sie gerne genannt, die Kaki-Frucht, die jetzt überall in den Gärten und Parks von Meran ihre orangenen Farbtupfer verteilt.

Ursprünglich stammt sie aus Asien, wo sie als Kulturpflanze seit über 2000 Jahren bekannt ist. Sie ähnelt der Form nach einer Tomate, ist von der Farbe knallig-orange und schmeckt sehr süß. Ihr lateinischer Name „diospyros kaki” bedeutet so viel wie „göttliches Feuer“, was durchaus gerechtfertigt scheint. Von Spätherbst bis Weihnachten leuchten die kugelrunden Kakis von den entlaubten schwarzen Bäumen wie Laternen herunter, gemeinsam mit den sich verfärbenden Lärchen auf den Hängen oberhalb der Stadt erzeugen sie eine Symphonie von warmen Rosttönen, die gut gegen Stimmungstiefs im Winter wirkt.

Neben dem dekorativen Aspekt werden die Früchte auch wegen ihres hohen Anteils an Vitamin C und A geschätzt. Darüber hinaus enthalten sie das Cholesterin senkende Pektin sowie Antioxidantien, die dabei helfen, länger jung zu bleiben. Im Hotel Terme Meran zaubert Küchenchef Karlheinz Falk im Herbst und Winter immer ein köstliches Kaki-Kastanien-Dessert auf die Teller. In den einzelnen Stockwerken des Hotels variieren die Farben. Das Konzept dafür stammt von Matteo Thun. So wie das Gebäude maximalen Kontakt zur Außenwelt ermöglicht, so soll sich in der Farbgebung der einzelnen Etagen die Südtiroler Vegetation widerspiegeln. Orange/braun symbolisiert die Äcker; violett/rot lässt an die Früchte der Weinberge denken; grün/braun erinnert an die Wiesen und die Berglandschaft Südtirols.

Auch im SPA des Hotels kommen für die Anwendung „5 Elements Experience“ speziell kreierte, farbige Massageöle zum Einsatz. „Rot steht für Feuer, Gelb für die Erde, Transparent symbolisiert Metall, Blau das Wasser und Grün steht für Holz“, sagt Spa-Managerin Bettina Röggl. Unter Anleitung sucht sich der Gast das für ihn entsprechende Massageöl aus. „Die anschließende Ganzkörpermassage richtet sich nach dem gewählten Element und fällt je nach Typ unterschiedlich aus. Während die Farben den Geist beeinflussen und die sogenannte mental balance schaffen, sorgt die individuelle Massage für die körperliche Entspannung“, erklärt die Spa-Managerin weiter.

Meran hat mit seinen 300 Sonnentagen eine Dauerkarte im himmlischen Solarium. Die bevorzugte Lage – auf nur 320 Metern Seehöhe gelegen, aber rundherum von Zwei- und sogar Dreitausendern umgeben – schafft ein mediterranes Sommer-, aber auch ein einmaliges Winterwellnessklima. Wenn sich Meran von der Gastgeberrolle als Sommerfrischler-Hauptstadt erholt, ist für viele die schönste Jahreszeit, um tiefenentspannt und drängelfrei durch die Laubengasse zu schlendern. Vormittags drei Stunden über feinste Pisten fahren, nachmittags unter Palmen die „Marende“ genießen und danach shoppen wie Gott in Südtirol – das kann nur in Meran klappen. Das Hotel Therme Meran ist mittendrin: Es liegt an der wohl schönsten Piazza der Stadt, direkt am Fluss Passer, genau gegenüber des altehrwürdigen Kurhauses und keine drei Gehminuten von der berühmten Laubengasse entfernt.

Angebot: Wochenspecial
Sieben Nächte inklusive HP ab 819 Euro pro Person
Dieses und weitere Angebote zu buchen unter: www.hotelthermemeran.it

Foto: Hotel Therme Meran

 


Veröffentlicht am: 21.11.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit