Startseite  

22.06.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hochstapeln und Baggern – eine Rechtssache

... mit hohem Spaßfaktor



Hochstapler sind keine Genussmänner? Dabei kann dies doch ganz leicht und entspannt vonstattengehen, zum Beispiel mit einem Gabelstapler. Dass Autos und Co. Männerherzen höher schlagen lassen, ist nichts Neues. Jeder kleine Junge träumt davon, mal mit einem Gabelstapler durch große Lagerhallen zu fahren und schwere Lasten von A nach B zu transportieren.

Im gleichen Atemzug denken moderne Männer an das Baggerfahren als ultimativen Kindheitstraum. Männer müssen aber nicht fantasieren. Baggern und Gabelstapeln kann man lernen und das sogar ohne großen Aufwand. Die allgemeine Sicherheit spielt dabei eine entscheidende Rolle. Beim Umgang mit Gabelstaplern zum Beispiel gibt es jährlich rund 15.000 Arbeitsunfälle, deren Ursache zum Großteil auf unsachgemäßen Umgang mit dem Gerät zurückführen ist. Die Berufsgenossenschaft Handel- und Warendistribution (BGHW) erklärt deswegen, warum eine Ausbildung zum Fahrer von Flurförderzeugen unbedingt nötig ist. Rechtlich vorgegeben sind daneben ein Mindestalter sowie bestimmte körperliche Voraussetzungen.

Transportieren und Ausheben mit Lizenz

Ein normaler Kraftfahrzeug-Führerschein erlaubt noch nicht das Gabelstapeln oder Baggern. Bereits mit 18 Jahren ist man aber grundsätzlich dazu befugt. Besonders wichtig für das Führen von derartigem Fuhrwerk sind ein gutes Hör-, Seh- und Reaktionsvermögen. Flurförderzeuge, zu denen auch Gabelstapler gehören, und Bagger sollten nur in gesunde und geschulte Bedienerhände gegeben werden, um das Unfallrisiko zu minimieren. Theorie und Praxis werden hierbei, wie beim Kraftfahrzeug-Führerschein auch, unabhängig voneinander erlernt. Beim Gabelstapler fahren stehen theoretische Grundkenntnisse zum Flurfördermittel und vor allem Sicherheitsbestimmungen auf dem Lehrplan. Die praktische Ausbildung umfasst das Aufnehmen, Transportieren und Stapeln von Lasten. Potsdamer Städtemänner können sich freuen.

Cegema.de bietet die Gabelstapler-Ausbildung und sogar den Kauf der Fahrzeuge in der Brandenburger Hauptstadt an. Hier trifft man auf von der BGHW geprüfte Ausbilder und hat zudem die Möglichkeit, als Nicht-Potsdamer, Fahrzeuge sogar europaweit zu mieten. Es ist dabei möglich, eine kostenlose Anfrage zu stellen, um dem Traum vom Gabelstapeln näher zu kommen. Auch für das Baggerfahren stellen Baumaschinenhersteller und Berufsgenossenschaften Vorgaben bereit. Ähnlich wie beim Gabelstapeln, kommt man um eine Theorie- und Praxisschulung mit abschließender Prüfung nicht herum. Die Ausbildung fürs Baggern sowie Gabelstapler fahren dauert dabei höchstens ein bis zwei Tage. Die Kosten belaufen sich zwischen 80 und 150 Euro.

Der eigene Gabelstapler oder Bagger


Ist die Prüfung zum Baggern und Flurförderzeuge führen erst einmal erfolgreich abgelegt, fehlt nur noch das passende Fahrzeug für den wirklichen Gebrauch. Einen Bagger oder Gabelstapler zu kaufen, ist dabei nicht immer ratsam oder überhaupt realistisch. Wer jedoch ein Fahrzeug erwirbt, sollte darauf achten, dass es ein vom TÜV zertifiziertes Produkt ist. Männer, die aus reiner Lust einen Flurförderzeuge- oder Baggerschein machen, können sich die entsprechenden Fahrzeuge mieten. Für den Hausbau oder einfache Transporte: Baggern und Gabelstapeln machen viel Spaß und sind bei der richtigen technischen Ausstattung sogar teilweise verkehrstauglich. Das nächste größere Projekt kann so ideal umgesetzt werden.

Foto: © industrieblick – Fotolia.com

 


Veröffentlicht am: 01.12.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit