Startseite  

20.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Neueröffnung: Salzburger Weihnachtsmuseum

Kulturhistorische Weihnachtssammlung findet Zuhause im Herzen von Salzburg

Am 6. Dezember 2014, dem Namenstag des heiligen Nikolaus, eröffnet in Salzburg, am Mozartplatz 2, das neue Salzburger Weihnachtsmuseum. Das Museum zeigt permanent die Ausstellung „Weihnachtszeit – Feste zwischen Advent und Neujahr in Süddeutschland und Österreich 1840 - 1940“.

Die unzähligen Ausstellungsstücke gehören zur Sammlung Ursula Kloiber, die mit großem Erfolg bereits im Jubiläumsjahr 2000 im Bayerischen Nationalmuseum in München gezeigt wurde. In Europa gibt es in keinem Museum und keiner Sammlung eine ähnlich umfassende kulturhistorische Auswahl zum Thema Weihnachten.

Die Ausstellung präsentiert abwechslungsreich und unterhaltsam die wunderbare Welt der Begleiter, Symbole, Dekorationen, Gaben und Wünsche anlässlich der traditionellen Feste zur Weihnachtszeit – Advent, Nikolaus, Heiligabend und Silvester – im katholisch geprägten deutschsprachigen Raum. In elf Themenbereichen dokumentiert die Ausstellung anhand der Exponate die Vielfalt und die wertvolle Handwerkskunst sowie den Einfluss der Werte und der sozialen und politischen Entwicklungen von 1840 bis 1940 auf das Weihnachtsfest. Der Gang durch die Ausstellung führt beginnend mit der Adventszeit, dem Zählen der Tage bis zum Heiligen Abend, durch die für viele Menschen schönste Zeit des Jahres.

Der Besucher wird über Weihnachtsmärkte geleitet, trifft den Nikolaus und dessen Gesellen Krampus als detailreiche Figuren und in Form von phantasievollen Postkarten. Die Karten sind teils von Künstlern der Wiener Werkstätten illustriert. Er taucht ein in die wundervolle Welt der Holz- und Spielwaren aus dem Erzgebirge, erfährt von der Bedeutung der Weihnachtspost in den Jahrzehnten um 1900 sowie ungewöhnliche Details über Christkind, Weihnachtsmann und Nikolaus, die ihm auch in vielerlei Gestalt begegnen. Prächtiger und liebevoll gefertigter historischer Christbaumschmuck ist aufwendig dekoriert in einem Weihnachtszimmer im Stil der Gründerzeit. Zu den weiteren Höhepunkten zählen die Exponate der Wiener Werkstätten und ein Jugendstilbaum, künstlerisch in einem Spiegelkabinett arrangiert.

Die Ausstellung beleuchtet auch den Einfluss von Kriegen im Europa jener Zeit auf das Weihnachtsfest und nicht zuletzt auf die Menschen an der Front und zu Hause. Da der Zweite Weltkrieg die zuvor über 100 Jahre florierende Entwicklung und das Begehen der Weihnachtstraditionen jäh stoppte, markiert er das Ende des Sammlungszeitraums. Der Jahreswechsel mit seinem Silvesterfest, Glückbringern, Feuerwerken und alten Gebräuchen bildet den fröhlichen Abschluss der Ausstellung.

Kuratorin der permanenten Ausstellung ist die Sammlerin Ursula Kloiber. Geleitet wird das Museum von Museumsdirektorin Dr. Andrea Lämmerhofer, die Ausstellungsarchitektur schuf Friedrich Pürstinger.

Ein weiterer Ausstellungsraum für museale Sonderausstellungen und kulturelle Veranstaltungen befindet sich im zweiten Stock. Im Erdgeschoss des Museumsgebäudes ergänzen ein Museumsshop, der sehr hochwertige Repliken von historischem Weihnachtsschmuck sowie exquisite Geschenkartikel bietet, und das Musemscafé, das im Frühjahr 2015 eröffnen wird, das Angebot.

Mit der Adresse Mozartplatz 2, in den Mauern des international bekannten, ehemaligen „Café Glockenspiel“ und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Salzburg Museum in der Neuen Residenz wurde im Herzen Salzburgs der perfekte Standort für das Salzburger Weihnachtsmuseum mit seiner permanenten Ausstellung gefunden. Prof. Dr. Herbert G. Kloiber, Medienunternehmer und Filmrechtehändler aus Wien, erwarb das historische Gebäude 2012 als Geschenk für seine Ehefrau Ursula, damit ihre einzigartige Weihnachtssammlung in dem neuen Museum eine Heimat und Ausstellungsfläche bekommt. Die umfassende Restauration, die Ausstellung und der Museumsbetrieb sind aus privaten Mitteln finanziert.

Ursula Kloiber kommentiert die Eröffnung: „Nach dem sensationellen Erfolg der Ausstellung im Bayerischen Nationalmuseum im Jubiläumsjahr 2000 war die Idee gereift, die Ausstellung permanent in einem Museum auszustellen. Wir bekamen viele Angebote aus dem In- und Ausland, aber erst hier in Salzburg haben wir jetzt den perfekten Platz gefunden. Es ist mir eine große Freude, dass meine Sammlung, deren einzelne Stücke mir wie das
Weihnachtsfest sehr am Herzen liegen, jetzt hier in unserem neuen Salzburger Weihnachtsmuseum der Öffentlichkeit zugänglich sein wird, statt in Kisten zu lagern."


Öffnungszeiten
Ganzjährig: Mittwoch bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Weihnachtszeit: 6. Dezember 2014 - 11. Januar 2015 (24. Dezember 2014: 10:00 Uhr - bis 14:00 Uhr) sowie während der Festspiele zu Ostern und im Sommer
2. Februar - 18. März 2015 geschlossen

Eintrittspreise
Erwachsene € 6,-
Kinder (6-16 Jahre) € 3,-
Senioren, Studenten, Präsenzdiener € 5,-
Gruppen / Familien € 5,- (ab 15 Personen) (nur mit Voranmeldung)
Gruppenführungsgebühr € 55,- (pauschal) zzgl. € 5,00/Person (€ 3,00/Kind)

Salzburger Weihnachtsmuseum
Dr. Andrea Lämmerhofer
Mozartplatz 2
A – 5020 Salzburg
Tel +43 662 843523
E-Mail info@salzburger-weihnachtsmuseum.at
www.salzburger-weihnachtsmuseum.at

 


Veröffentlicht am: 04.12.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit