Startseite  

28.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 4. Dezember 2014

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Die informationstechnische Sicherheit des RWE-Ladesäulensystems ist erstmals vom TÜV-IT geprüft und ausgezeichnet worden. Damit ist die RWE Effizienz GmbH berechtigt, für ihre Elektromobilitäts-IT-Services „RWE eOperate“ das Prüfsiegel „Sicherheitstechnische Qualifizierung“ zu nutzen. TÜV-IT bewertet Sicherheits- und Qualitätseigenschaften von IT-Produkten nach anerkannten Standards. Das IT-Backend des Stromversorgers gewährleistet sichere und effiziente Dienstleistungen rund um Elektromobilität wie Fernüberwachung, Kundenauthentifizierung und  verschiedene Bezahlverfahren. Es ermittelt die Ladedaten als Grundlage für die Abrechnung mit und ohne Vertragsbindung. Das Laden an nicht RWE-eigenen Ladepunkten ist durch eRoaming, beispielsweise mit rund 80 Stadtwerkepartnern in Deutschland, möglich.  Zusätzlich übernimmt das Unternehmen Betrieb und Abrechnung von Ladesäulen für Unternehmen und Geschäftspartner.

Nach elf erfolgreichen Monaten auf dem deutschen Pkw-Markt hat Mazda sein ursprüngliches Zulassungsziel für 2014 von 50.000 Einheiten schon fast erreicht. Von Januar bis November verzeichnete das Unternehmen 49.757 Pkw-Neuzulassungen, was gegenüber dem Vorjahreszeitraum einem Anstieg von 19 Prozent und einem Marktanteil von 1,8 Prozent entspricht. Mazda gehört damit zu den Aufsteigern des Jahres auf dem deutschen Automarkt.

Im Juli 2015 werden die Haftpflichtprämien für freiberuflich tätige Hebammen erneut massiv ansteigen, wie der Versicherungsmakler Securon dem Deutschen Hebammenverband e.V. (DHV) aktuell mitteilte. Für freiberuflich in der Geburtshilfe tätige Hebammen sind über 23 Prozent Steigerung angekündigt. Die Prämie steigt damit auf 6.274 Euro im Jahr. Derzeit befindet sich der Hebammenverband in Verhandlungen zum gesetzlich neu definierten Sicherstellungszuschlag, der ab Juli 2015 greifen wird. Dieser soll die Prämiensteigerungen ausgleichen für Hebammen, die die Haftpflichtprämie aufgrund einer geringeren Leistungsmenge nicht mehr erwirtschaften können.  Der Hebammenverband bietet ab Juli 2015 die einzige noch bestehende Gruppenhaftpflichtversicherung für Hebammen an. Derzeit offerieren nur wenige Versicherungen überhaupt noch eine berufliche Haftpflichtversicherung für diesen Berufszeig.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20141204_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 04.12.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit