Startseite  

19.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Rolls-Royce: Motor Cars

Mann gönnt sich ja sonst nichts

Über 200 Abbildungen, hochwertige Bildstrecken und eine edle Ausstattung - das sind die Eckdaten dieses Prachtbandes über die britische Luxusmarke Rolls-Royce, der begleitend zur Rolls-Royce-Ausstellung im BMW Museum in München erschien.

Andreas Braun und Fotograf Johannes Riedel zeigen auf 180 Seiten die Kontinuität der Marke in ihrer 110-jährigen Unternehmenshistorie auf. Liebhaber finden außerdem unveröffentlichte Originalzeichnungen und Konstruktionspläne vor, ganz zu schweigen von brillanten Aufnahmen namhafter Rolls-Royce-Modelle im Großformat.

Das Autoren-Duo führt seine Leser sowohl in die Philosophie als auch in die Geschichte des Unternehmens ein, bevor Mann oder Frau sich eingehender mit der Handwerks- und Ingenieurskunst der britischen Autobauer befassen kann. Ihren zweisprachigen (deutsch & englisch) Lesestoff reichern die Macher mit sehenswertem Bildmaterial an, dass auch Einblicke in die Design-Ateliers der Automobilschmiede zulässt.

Doch es sind vielmehr die folgenden Kapitel "Karosseriebauer" und "Karosseriezeichnungen", welche sich als erstes Highlight dieses Bandes entpuppen. Hier lässt sich die Entwicklung der Rolls-Royce-Modelle von den Anfängen bis hin zum aktuellen "Phantom" und "Ghost" bildgewaltig nachverfolgen. Letzerer wurde erstmals im April 2009 in Shanghai vorgestellt.

Viele der eleganten Illustrationen in der Buchmitte stammen vom Zeichenbrett der Rolls-Royce-Entwickler und füllen zuweilen auch ganze Doppelseiten. Die Linien und das Design des Interieurs der aktuellen Modelle beleuchten die Autoren im darauf folgenden Kapitel und zeigen in Wort und Bild, dass Rolls-Royce auch über mehrere Jahrzehnte hinweg seinen Designprinzipien treu geblieben ist. In selbige Kerbe schlägt man auch bei einem Blick auf Tradition der Edelmarke.

Es ist wohl kaum erwähnenswert, dass bei Rolls-Royce der Kunde oft im wahrsten Sinn des Wortes König ist – bis heute, auch das zeigt die Rolls-Royce-Ausstellung in München. Welche Meisterwerke Rolls-Royce damals und heute produzierte, zeigt abschließend Johannes Riedel: Beinahe die Hälfte des Bandes füllen seine Hochglanzaufnahmen von Karossen aus allen Epochen der Firmengeschichte: Beginnend mit dem "Silver Ghost" (1906-1925) bis hin zum Rolls-Royce Ghost in der Art Deco Collection aus dem Jahr 2012 zeigt der Fotokünstler unzählige Detail- und Totalaufnahmen, die das Herz jedes Autoliebhabers höher schlagen lassen. Zugleich werden die einzelnen Modelle kurz vorgestellt und technische Daten genannt.

Fazit: „Rolls-Royce: Motor Cars" deckt alle Facetten der Marke Rolls-Royce ab - Luxus und Tradition auf Spezialpapier! Für Liebhaber der Marke ein Lese- und Nachschlagewerk ersten Ranges, das allerdings seinen Preis hat.

Rolls-Royce: Motor Cars
Autoren: Andreas Braun & Johannes Riedel
Verlag: Hirmer 
Preis: 49,90 Euro
ISBN: 978-3777421261
Erschienen: Februar 2014

Bewertung: 5 von 5 Sternen

 


Veröffentlicht am: 11.12.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit