Startseite  

23.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Arnold & Son: Neuer Katalog 2014/2015

Die neue Ausgabe ist aufwendig illustriert

Der neue Arnold & Son-Katalog hat ein frisches Layout erhalten und ist jetzt um einige Kapitel reicher. Sie beinhaltet sowohl die Geschichte der traditionsreichen Marke als auch eine vollständige Präsentation sowie Beschreibung jedes Uhrenmodells und -werks, welche alle in der hauseigenen Manufaktur entwickelt und hergestellt wurden.

Dieses Jahr stellt Arnold & Son fünf neue Manufakturwerke im neuen Katalog vor. Der Katalog ist bei ausgewählten, von Arnold & Son autorisierten Juwelieren oder Distributoren erhältlich. Außerdem steht er auf der Arnold & Son-Website unter folgendem Link zum Download zur Verfügung:  www.arnoldandson.com
 
2014 feierte Arnold & Son 250-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass stellte die Uhrenmarke gleich fünf neue, in der hauseigenen Manufaktur entwickelte und gefertigte Werke sowie diverse Sondereditionen ihrer Modelle vor, die an das Erbe und die technischen Errungenschaften des legendären Uhrmachers John Arnold sowie seines begabten Sohns erinnern. Im 18. Jahrhundert spielte das Vater-Sohn-Duo eine große Rolle in der Englischen Uhrmacherkunst. Die beiden Uhrmacher verbanden einen feinen ästhetischen Sinn mit der Fähigkeit, komplexe technische Lösungen finden zu können. So kreierten sie herausragende Werke und Designs für Uhren mit damals innovativen mechanischen Funktionen, für die sie mehrere Patente hielten.

Philippe Boven, heutiger Executive Vice President von Arnold & Son, erklärt zur neuen Publikation: „Wir sind ungemein stolz auf den neuen Arnold & Son-Katalog. Er ist um etwa fünfzig Seiten gegenüber der vorigen Ausgabe erweitert und um faszinierende Details zur höchsten Qualität edler Haute Horlogerie und zu den fantastischen Merkmalen und Funktionen, die unsere Uhren auszeichnen, reicher geworden.“

Der Teil zur Markengeschichte beinhaltet auch Details aus dem Leben von John Arnold und beschreibt die Hochachtung, die er bei König George III und seinen Uhrmacher-Weggefährten wie etwa Abraham-Louis Breguet genoss.

Der Katalog gibt einen kurzen Überblick über die Entwicklung der Marke im Verlauf der Zeit und ihre heutige Produktionsstätte in La-Chaux-de-Fonds in der Schweiz. Es findet sich darin auch eine Erklärung, warum Arnold & Son zu einer sehr ausgewählten Gruppe Schweizer Uhrenmarken gehört, die sich selbst „manufacture“ nennen dürfen. Der französische Terminus steht ausschließlich für Uhrenhersteller, die ihre Werke in den hauseigenen Produktionsstätten von grundauf designen, entwickeln und herstellen.

Eine eindrucksvolle Kollektion von Kalibern aus dem Hause Arnold & Son mit diversen spannenden Komplikationen spiegelt das Können der Marke auf diesem Feld wider. Anders als andere Manufakturen, die oft ein Kaliber für verschiedene Modelle verwenden, entwickelt Arnold & Son ein neues Werk eigens für jedes Modell. Jedes Werk von Arnold & Son hat so eine eigene Geschichte und ist Ausdruck des Erbes der Marke.
 
Ein ganzes Kapitel ist im Katalog der Kunst der Dekoration gewidmet und mit „Métier d’Art“ betitelt. Dieser Teil gibt Einblick in die meisterhafte Kunst von Arnold & Son bei der Dekoration von Zifferblättern und Werken durch Gravierungen und Miniaturmalerei per Hand. Eines der jüngsten Beispiele für dieses exquisite Kunsthandwerk ist das HMS Beagle Set. Es besteht aus drei verschiedenen Uhrenmodellen, von denen jedes ein anderes Bild von Charles Darwins legendärem Expeditionsschiff mit minitiösen Details zeigt.

Der Katalog erklärt auch die Hintergrundgeschichte zu den zwei heutigen Hauptkollektionen von Arnold & Son. Die Royal Collection spiegelt die Eleganz des unverwechselbaren Englischen Stils wider. Ihre Uhren sind inspiriert von den Zeitmessern, die John Arnold in seiner frühen Schaffensphase für König George III und die Mitglieder des englischen Hofs anfertigte. Anhand der Royal Collection zeigt sich die Exzellenz der Marke in der Konzeption und Kombination spannender Komplikationen wie dem Tourbillon-Chronographen, der Zeitgleichung (Equation of Time) und der Sonnenzeit sowie dem Großdatum, Monat und multiplen Zeitzonen. Zwei spektakuläre neue Modelle der Kollektion aus dem Jahr 2014 sind TES Tourbillon und TEC1. Beide verfügen über ein für die Royal Collection charakteristisches, ausgesprochen elegantes Gehäuse. Eine detaillierte Beschreibung der Besonderheiten der beiden Neuheiten findet sich im Katalog. 
 
Die Zeitmesser, die von John Arnold während seiner zweiten Schaffensphase sowie nach seinem Tod von seinem Sohn John Roger hergestellt worden sind, dienten als Inspiration für die heutige Instrument Collection von Arnold & Son. Sie waren einst als Chronometer angelegt, um absolute Präzision zu bieten, die für die Lösung des Problems der genauen Längengradberechnung auf See und damit für die exakte Navigation notwendig war. John Arnold und sein Sohn waren bei dieser technischen Herausforderung so erfolgreich, dass sie Hauptlieferanten der britischen Royal Navy von Marine-Chronometern wurden.

Die heutige Instrument Collection ist puristisch im Design, kombiniert die Präzision von Marine-Instrumenten mit ästhetischer Perfektion und führt die Tradition von John Roger Arnolds Zeitmessern weiter, die es der Hauptkomplikation erlaubten in den Mittelpunkt zu rücken. 2014 erhielt die Instrument Collection drei neue Modelle: DSTB mit springender Sekunde, DTE mit doppeltem Tourbillon und CTB, ein Chronograph mit springender Sekunde. Wie schon die neuen Modelle der Royal Collection sind auch die jüngsten der Instrument Collection Ausdruck der Weiterführung eines langen und traditionsreichen Erbes.

 


Veröffentlicht am: 12.12.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit