Startseite  

29.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Träume leben

Leider träumen wir immer nur

Es gibt wohl kaum einen Menschen, der nicht Träume hat. Träume haben, das hat nichts mit Reichtum oder Armut, mit Erfolg oder scheinbarer Erfolglosigkeit zu tun. Träume haben die sogenannten Schönen und Reichen, aber auch die, die vom Schicksal oder von wem auch immer benachteiligt werden.

Doch die wenigsten Menschen leben ihre Träume aus oder versuchen es zumindest. Das hat in den meisten Fällen gar nichts oder zumindest nicht viel mit Geld zu tun. Die meisten Träume - zumindest die nicht ausgelebten - haben kaum etwas mit den materiellen Möglichkeiten zu tun. Klar, das Tramhaus, das Traumauto oder die Traumreise muss man sich leisten können. Doch es gibt so viele andere Träume, die unerfüllt bleiben.

Ich komme auf das Thema, weil ich auf dem Berliner Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt - einem noblen und recht teuren Markt - den Sternekoch Kolja Kleeberg traf. Einen erfolgreicher Koch, dessen Restaurant Vau nur einen Steinwurf weit entfernt liegt auf einem tollen Weihnachtsmarkt zu treffen, ist eigentlich nicht verwunderlich. Doch Kolja Kleeberg kochte dort nicht, er probierte auch nur einen Schluck Glühwein.

Der renommierte Koch lebt seinen Traum, seinen Traum vom Rockmusiker. Er rockte die weihnachtliche Bühne mit wenig weihnachtlichen Rhythmen. Er lebte seinen Traum, sang, tanzte und riss das Publikum mit. Das meine ich mit seinen Traum leben. Genau das ist auch die Antriebsfeder für alle die Menschen, die sich an Castingshows, Misswahlen, Model-Castings und ähnlichen Veranstaltungen beteiligen.

Diese Menschen werden häufig belächelt, manchmal sogar ausgelacht. Ganz wenigen gelingt es, ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Und doch, diese Menschen haben den meisten eines voraus: Sie versuchen zumindest, ihren Traum zu leben. Vielleicht erfahren sie, dass der Traum wohl besser einer bleibt, doch sie haben es versucht. Es ist nicht jeder, wie Kolja Kleeberg ein Wahnsinnskoch, ein Rocker und TV-Koch.

Es reicht nicht für alle zu Spitzenleistungen. Doch ob das so ist, oder ob doch mehr in einem steckt, dass wissen wir alle erst, wenn wir es ausprobieren. Ja, wer seinen Traum leben will, braucht Energie, braucht Willenskraft, muss sich mit Spott und vielen Bedenkenträgern auseinander setzten. Doch all die, die es immer besser wissen - und im schlimmsten Fall sogar recht haben - haben noch nie versucht, ihre Träume zu leben. Hätten sie das einmal probiert, hätten sie ja Verständnis für alle, die ihre Träume (aus)leben wollen.

Es ist bald Silvester und damit kommt der Tag, an dem man sich für das neue Jahr etwas vornimmt. Wie wäre es mit dem Vorsatz, seinen Traum endlich zu leben oder es zumindest versuchen?

Ich mache mir jetzt mein Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Was sind ihre unerfüllten Träume?

 


Veröffentlicht am: 16.12.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit