Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Das freundlichste Stadthotel

Zunfthaus zu Wirthen, Solothurn

„Ganz klar, es sind unsere 32 Mitarbeiter, die das Zunfthaus zu Wirthen besonders freundlich machen.“ Da ist sich Chris van den Broeke sicher. Und gemeinsam freut man sich über die Auszeichnung mit dem PRIX BIENVENU in der Kategorie Stadthotel. „So ein Preis, der direkt vom Gast kommt, ist für uns das größte Kompliment“, sagt van den Broeke, für den es mehr als nur ein Lippenbekenntnis ist, wenn er sagt, dass es etwas Schönes sei, einem Gast zu dienen.

Vor acht Jahren übernahm er das älteste Gasthaus Solothurns. Der Zustand damals war alles andere als gut, und so freut sich der Konditorensohn, der die klassische gastronomische Ausbildung über Koch und Kellner absolviert und sich Schritt für Schritt bis zum Hotelbesitzer hochgearbeitet hat, besonders darüber, das Schiff wieder in ruhiges Fahrwasser gebracht zu haben. Viel Fleiß und viel Arbeit stecken dahinter. Aber auch viel Spaß bei allen Mitgliedern der Besatzung.

„Wir haben durch die Bank langjährige Mitarbeiter, die mit Freude zur Arbeit kommen. Das strahlen sie auch auf die Gäste aus“, beschreibt Chris van den Broeke, warum man sich seiner Meinung nach so wohl fühlt im Hotel-Restaurant Zunfthaus zu Wirthen.

Folgerichtig kann er nicht nur auf zuverlässiges Personal bauen. Mittlerweile darf man auch auf eine stattliche Zahl von Stammgästen zählen, die sich hier immer wieder verwöhnen lassen und das Gefühl schätzen, sich aufgehoben zu wissen, wenn sie in die gute Stube kommen.

Diese gute Stube ist komplett holzvertäfelt und noch im Originalzustand von 1889. Bei der Renovierung des Hotels vor fünf Jahren entschied man sich bewusst dafür, es so zu gestalten, dass es zur Gaststube passt. Viel Stein, Holz und alte Möbel machen das letzte von ursprünglich elf Solothurner Zunfthäusern zu einer gelungenen Einheit.

Tritt man vor die Tür des Zunfthauses zu Wirthen, steht man direkt in der barocken Altstadt Solothurns, die als die schönste der Schweiz gilt. Vor allem die Jesuitenkirche aus dem 17. Jahrhundert ist ein Schmuckstück. Von den Römern gegründet, gehörten Stadt und Umland bereits zur Alten Eidgenossenschaft. Während der Französischen Revolution prägten die französischen Ambassadoren die Stadt an der Aare, die sie zur Residenz wählten. Heute genießt Solothurn weit über die Schweiz hinaus einen guten Ruf als Kulturstadt.

Ein großes Plus ist die zentrale Lage im Mittelland. In jeweils weniger als einer Stunde erreicht man von Solothurn aus die Städte Bern, Basel, Zürich und Luzern. Ein besonderes Erlebnis ist eine Fahrt auf der Aaare. So gilt die Strecke Solothurn – Biel als die schönste Flussfahrt der Schweiz.

Zunfthaus zu Wirthen
Hauptgasse 41
CH – 4500 Solothurn
Tel. 0041/32/6262848
www.wirthen.ch

 


Veröffentlicht am: 21.12.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit