Startseite  

16.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Liebesurlaub in Friaul-Julisch Venetien

Verliebt sein in Sauris

Ein unvergesslicher Valentinstag inmitten reizvoller Schneelandschaften und in der Stille des Lumiei-Tals in den karnischen Bergen von Friaul-Julisch Venetien: Das ist es, was die verliebten Paare erwartet, die Sauris als Ziel für das romantischste Wochenende des Jahres wählen.

Der Valentinstag bietet in Sauris noch eine weitere Attraktion: Die Gleichzeitigkeit des Karnevals, einem der ältesten und traditionsreichsten der Alpen. In jenen Tagen wird der Ort - mit seiner märchenhaften Landschaft, den kleinen und gemütlichen Hotels, den ausgezeichneten Restaurants, in denen der lokale Stolz, der geographisch geschützte rohe Schinken, serviert wird - zu einem einzigen Fest, um nach uralten Ritualen den so gespannt erwarteten Karneval zu feiern.

Traditionell wie seine deutschstämmige Sprache und seine Stein- und Holzarchitekturen feiert Sauris den Karneval - Voshankh - nach denselben Ritualen, die zum Höhepunkt am Samstag führen, der dieses Jahr auf den 14. Februar fällt. Protagonisten des Festes sind die "Rölar" und "Kheirar". Die Masken, die das Gesicht bedecken, sind aus Holz und folgen den althergebrachten Mustern, wovon einige wunderschöne Exemplare im Museum für Volkskunde und Kunsthandwerk Tolmezzo ausgestellt sind. Dann gibt es einen reizvollen nächtlichen Waldspaziergang: Der Zug begibt sich mit Laternen von Sauris di Sopra in den Wald zu einer Lichtung, wo ein großes Feuer entzündet wird. Auf dem Rückweg wird Halt gemacht in den "Stavoli" - den charakteristischen Talhütten aus Stein und Holz -, um sich mit Glühwein zu wärmen und mit Gebäck zu stärken, wozu auch die traditionellen Karnevalskrapfen mit Salbei gehören.

Das Wochenend-Paket sieht die Ankunft am Samstag, dem 14. Februar, vor. Auf dem Zimmer stehen für die Gäste Prosecco und Pralinen bereit. Nach dem Willkommensaperitif in einem typischen Lokal mit Verkostung handwerklicher Biere aus Sauris erfolgt die Teilnahme an der Laternennacht. Den Tag beschließt ein romantisches Abendessen bei Kerzenlicht mit einem speziellen Valentinsmenü.

Am Sonntag, dem 15. Februar, gibt es eine Panoramafahrt mit dem Pferdeschlitten, dem ein Mittagessen mit lokalen Spezialitäten in einem Agrotourismus-Betrieb folgt. Das Paket "Due cuori e una slitta" (Zwei Herzen und ein Schlitten) sieht die Ankunft für Freitag, den 13. Februar, vor. Hinzu kommt am Samstagvormittag ein erholsamer Aufenthalt im Wellness Center mit Sauna, Dampfbad und Relax-Bereich.

Foto: Archivio TurismoFVG, Mario Verin, Marco Milani

 


Veröffentlicht am: 01.01.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit