Startseite  

25.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

XU oder XV?

Bei Subaru lautet die Antwort: XV!

Es ist für mich immer wieder faszinierend, was dabei rauskommt wenn ich mich mit einem Auto beschäftige. Häufig liegt es daran, wie ein Auto heißt, manchmal auch daran, welche Zusatzbezeichnungen verwendet werden. Heute sprechen wir über den Subaru XV und raten Sie mal, was mich diesmal interessiert hat.

Darum geht es diesmal!

Ich bin mir sicher, fast jeder von uns kennt die Redewendung: „Jemandem ein X für ein U vormachen!“ Da mich interessiert hat, worauf das zurückzuführen ist, habe ich mal nachgelesen und siehe da, es bezieht sich auf römische Zahlen. Der Buchstabe V stand damals für die Ziffer 5, während der Buchstabe X für zehn stand. Das ließ sich durch Verlängerung der Striche leicht manipulieren. Und das römische V wurde dann später zum U. demzufolge könnte das Auto, über das wir heute sprechen, eigentlich auch XU heißen. Subaru hat sich allerdings fürs XV entschieden. Das X dürfte dabei für „Cross“ stehen, dass V für „Vehicle.“

Power und Drive!

Wer einen Subaru XV kauft, muss zunächst einmal überlegen, welchen der drei Motoren er unter der Haube haben möchte. Als Alternative gibt es einen 1,6 l und 2,0 l Benziner sowie einen 2 l Turbodiesel. Wir haben uns für den 2 l Turbodiesel entschieden. Der hat mit 147 PS/108 kW leistungsmäßig nur minimal weniger Leistung als der 2 l Benziner.

Vom Drehmoment her liegt er mit 350 Newtonmetern allerdings deutlich darüber. Schauen wir uns mal die einzelnen Werte an. Drückt man das Gaspedal durch, beschleunigt der Subaru XV innerhalb von 9,3 Sekunden von null auf Tempo 100. Lässt man den Fuß in dieser Stellung, erreicht er relativ zügig die Höchstgeschwindigkeit von 198 km/h. Zugegebenermaßen dürfte man mit dieser Fahrweise allerdings den Konsumswert des Normzyklus nicht einhalten können. Der liegt bei sehr erfreulichen 5,6 l auf 100 km, die CO2-Emissionen betragen somit 146 g/Kilometer.

Die Kosten!

Autofahren könnte so schön sein, wenn es zwei Dinge nicht gäbe. Den Kaufpreis und den Besuch an der Tankstelle. Nun, was den Kaufpreis angeht, kann man beim Subaru XV relativ entspannt bleiben.

Das Einstiegsmodell mit 1,6 l Motor ist schon für 21.900 € zu haben, unser Testkandidat, der 2.0 D liegt in der teuersten Ausstattungslinie, der Exclusive Ausstattung, exakt 10.000 € drüber, also bei 31.900 €. Angesichts der dann vorhandenen Ausstattung finde ich das völlig in Ordnung.

Das Gesamtbild!

Also falls Sie gelegentlich beim Subaru Händler vorbeigehen, dann können Sie mit ihm ja mal das Thema X und U diskutieren. Vielleicht kann man aus dem X ja ein V machen und dann würden sie richtig viel Geld sparen!

 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter www.was-audio.de/aatest/2015_kw_02_Subaru_XV_Exklusive_2_0_D_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Subaru

 


Veröffentlicht am: 05.01.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit