Startseite  

19.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Eine Ohrfeige

Die Airlines haben eins hinter die gierigen Löffel bekommen

Ich lebe gern in Europa, vor allem wegen seiner offenen Grenzen und dem Europäischen Gerichtshof – kurz EuGH genannt. Wie eng beides zusammen gehört, zeigten die Richter am höchsten europäischen Gerichtshof gerade. Diesmal verpassten sie den Airlines eine schallende Ohrfeige und stärkten massiv unsere Rechte als Verbraucher.

Wer jemals einen Flug online bei einer Airline – vornehmlich bei den Billiganbietern – buchen wollte, kann ein Klagelied singen. Das handelt immer von den ach so billigen Angeboten und den dann so hohen Endpreisen. Wer ist da noch nicht auf Lockangebote, wie „Mallorca für 19,90 Euro“ eingestiegen und musste dann am Ende feststellen, dass der Flug das mehrfache kostet? Manchmal war es schon zu Spät und man hatte schon gebucht. Urlaubsfreude sieht anders aus.

Nun haben die Richter am Europäischen Gerichtshof ein wegweisendes Urteil gefällt. Demnach müssen Fluggesellschaften uns - ihren Kunden - bei Online-Buchungen von Anfang an den Endpreis anzeigen. Gemeint ist dabei der Endpreis inklusive Steuern und Gebühren. Die Richter stellten auch klar, dass ihr Urteil sich nicht nur auf den vom Kunden ausgewählten Flug, sondern auch auf alle alternativen Verbindungen bezieht.

Das ist mal ein wirklich guter Spruch. Hoffentlich lässt das Urteil nicht wieder irgendwelche Lücken für die Kreativen in den Rechtsabteilungen zu. Anbieter, die das Urteil nicht zügig umsetzen, sollten die Landeerlaubnisse und Überflugsrechte im Geltungsbereich des EuGH entzogen werden.

Ich finde ohnehin, dass man bei Anbietern, die uns offensichtlich über den Tisch ziehen wollen, die Daumenschrauben deutlich anziehen sollte. Dabei geht es mir weniger um die sogenannten Mogelpackungen. Es steht ja auf der Packung, wie viel darin ist. Ich meine eher jene, die uns mit Angeboten locken, die so am Ende nicht zu bekommen sind.

Ich habe gerade meinen Stromanbieter gewechselt und mich auf Preisvergleichsportalen umgesehen. Tolle Angebote konnte ich entdecken, doch wie teuer die Kilowattstunde nun wirklich ist und wie viel Grundgebühr kassiert wird, das bekam ich nicht heraus. Mir wurde immer nur der Preis für das erste Jahr angezeigt. Darin sind aber immer irgendwelche Bonuszahlungen enthalten. Ein Vergleich war so nicht möglich. Seriös ist etwas anders. Na, auf jeden Fall hat kein Vergleichsportal mit mir Provision verdienen können. Ich habe die Anbieter dann direkt verglichen. Unter dem Strich spare ich dabei rund 50 Euro. Kein schlechter Lohn für eine Stunde am Rechner.

Ich bin jetzt gespannt, ob auch die Flug-Suchmaschinen dem jüngsten EuGH-Urteil folgen. Wenn nicht, werde ich wohl nie ein Kunde von denen. Informieren ja, buchen aber direkt bei der Airline. Vorausgesetzt, die wollen mich nicht auch an der Nase herum führen. Die Airline, die das versucht, strafe ich mit Mißachtung und Erwähnung in einer späteren Kolumne.

Jetzt werde ich erst einmal Brötchen holen. Mein Bäcker zieht mich nicht über den Tisch, der reicht nur die ofenwarmen Schrippen rüber.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und demnächst einen guten Flug zu fairen Preisen.

 


Veröffentlicht am: 15.01.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit