Startseite  

28.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 16. Januar 2015

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Die Motorshow in Detroit orientiert sich zu wenig an den Bedürfnissen der Kunden. Diesen Rückschluss lässt die „Trendstudie eMobility 2020“ der Wiesbadener Technologie- und Innovationsberatungsgesellschaft Invensity zu. Im Jahr 2015 zeigt die Detroit Motor Show zur Eröffnung des neuen Autojahres: Kraftprotze mit Verbrennungsmotoren sind bei den großen Herstellern zurzeit en vogue. Eine Entwicklung, die momentan günstiges Öl und fallende Spritpreise sogar noch weiter unterstützen. Doch der Markt geht laut der Invensity-Studie in eine andere Richtung. Kunden orientieren sich heute laut der Trendstudie beim Kauf eines Neuwagens weniger an Motorleistung oder an modernen Bordcomputern, sondern zu 59% an Unfallsicherheit und  sogar zu 69% an geringem Verbrauch.

Kia Motors, seit 2002 Hauptsponsor der Australian Open, hat dem Grand-Slam-Klassiker in Melbourne 107 Fahrzeuge übergeben – die offizielle Fahrzeugflotte des Tennisturniers, das vom 19. Januar bis 1. Februar 2015 im Melbourne Park stattfindet. Neben Vertretern des Turnierveranstalters Tennis Australia und von Kia Motors Australia nahm an der feierlichen Übergabe auch Kia-Markenbotschafter Rafael Nadal teil,  der aktuell Zweiter der Tennisweltrangliste ist.

Und damit gebe ich ab zum Börsenrückblick nach München zu Karlheinz Kron von der Partners Vermögensmanagement AG. Das war aus München unser Börsenspezialist Karlheinz Kron!

Diese Woche bestimmten sehr große Schwankungsbreiten den Börsenhandel. In Deutschland waren Bewegungen von Plus / Minus 2% keine Seltenheit. Die schweizerische Notenbank hatte den Kurs des Euro zum Franken bei 1,20 quasi fixiert. Am Donnerstag gab sie bekannt, dass diese Marke nicht mehr verteidigt würde. Daraufhin verlor der Euro kurzfristig um fast 30%. Am Handelsende waren es nur noch 13% auf 1,04. Der Schweizer Aktienindex verlor zeitweise sogar über 13%. Der DAX konnte im Wochenvergleich Gewinne verbuchen und stieg bis Donnerstagabend um 4% auf 10.033 Punkte. Der Preis für das Barrel Rohöl verlor noch einmal gut 5%. Der Euro zum US-Dollar gab auf 1,16 nach. Die Unze Feingold stieg auf 1.264 US-Dollar.Das war aus München Karlheinz Kron!

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20150116_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 16.01.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit