Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

GEMBALLA GTP 720: Der Rekordbrecher

... mit der schnellsten Beschleunigung seiner Klasse

Premium-Veredler GEMBALLA setzt bei Fahrzeugen auf Basis des Porsche Panamera erneut die Benchmark. Nachdem bereits der GTP 700 auf dem Hochgeschwindigkeitskurs im süditalienischen Nardo mit einer Maximalgeschwindigkeit von 338,8 km/h gemessen werden konnte, läutet die noch stärkere Variante GTP 720 (720 PS / 530 kW) die nächste Runde ein und kann sich gleich zwei neue Rekorde ans Revers heften.

Aufgrund der Reifenzulassung ist dieses außergewöhnlich leistungsfähige Fahrzeug zwar bei 340 km/h elektronisch abgeregelt, aber dafür konnte in puncto Beschleunigung und Rundenzeiten noch einmal ordentlich zugelegt werden.

Bei unabhängigen Tests auf einem abgesperrten Flughafen stellte der rund 2,3 Tonnen schwere GTP 720 einen neuen Beschleunigungsrekord für straßenzugelassene Viertürer dieser Gewichtsklasse auf. Hinzu kommt ein neuer Sachsenring-Rundenrekord für Fahrzeuge auf Panamera-Basis. Zu dem von einer renommierten Sportwagen-Zeitschrift initiierten Tests trat das Fahrzeug exakt in der Konfiguration an, wie es der Kunde bei GEMBALLA ab Werk ordern kann.

In 26,4 Sekunden auf Tempo 300

Bei der Messung gelang es dem Tester bei der Beschleunigung von 0 auf 100 km/h sogar, die Werksangaben von GEMBALLA (3,3 sek) zu unterbieten. Das offiziell gemessene Ergebnis: 3,2 sek! Gegenüber dem Basisfahrzeug (4,2 sek) entspricht dies einer Verbesserung um 1 sek. Noch deutlicher fällt das Ergebnis beim Sprint von 0 auf 200 aus, wobei sich bei der Beschleunigung bis Tempo 300 endgültig die Spreu vom Weizen trennt. Hier gelingt es dem GTP 720, die Zeitvorgabe der Serienversion mehr als zu halbieren.

GEMBALLA GTP 720 – Verbesserung zur Basis
0-100 km/h: 3,2 Sekunden – 1 Sekunde schneller
0-200 km/h: 9,7 Sekunden – 3 Sekunden schneller
0-300 km/h: 26,4 Sekunden – 33,6 Sekunden schneller

Rundenzeit Sachsenring: 1:37,08 Minuten

„Maßgeblich verantwortlich für die exzellente Performance sind nicht die PS allein, sondern vor allem das um 255 Nm erhöhte Drehmoment, welches in einem breiten Drehzahlbereich zur Verfügung steht“, erläutert CEO Andreas Schwarz, der stolz darauf ist, dass auf seine Leistungs- und Performance-Angaben stets Verlass ist. Und das hat seinen Grund.

Prüfstands-Versuche nach strengsten Normen

Es gibt wahrscheinlich sehr wenige Unternehmen in der Branche, welche in den letzten Jahren vergleichbar viel Engagement und Kapital in die Entwicklung von Leistungssteigerungen investiert haben wie GEMBALLA. Alle relevanten Komponenten und Systeme werden inhouse konzipiert, entwickelt und erst nach einem intensiven Testprogramm für den Vertrieb freigegeben. Andreas Schwarz und sein Entwicklungsteam legen dabei größten Wert auf die korrekte Angabe der Leistungsdaten. Deshalb wird auf dem hauseigenen Prüfstand ausschließlich nach der exakten und anerkannten EWG-Messmethode gearbeitet – obwohl die ebenfalls zulässige, aber veraltete DIN-Methode höhere Werte ergeben würde.

Doch für den studierten Motoren- und Fahrzeugbauer Schwarz zählen Realitätsnähe, Präzision und Ehrlichkeit dem Kunden gegenüber weit mehr als „schöne Prospektangaben“. Deshalb hat er sich auch entschieden, ausschließlich die Leistung an den Antriebsrädern anzugeben und nicht die höhere am  Kurbelwellenabgang. Das Allerwichtigste jedoch für GEMBALLA ist, dass am Ende selbst ein Rekordfahrzeug nicht nur in einer Disziplin, sondern in seiner Gesamtheit überzeugt. „Unsere Kunden erwarten von uns hohe Motorleistungen und außergewöhnliche Fahrleistungen. Nichtsdestotrotz muss das Fahrzeug auch ein sogenannter ,Daily Driver´ sein. Und diese Kombination setzt ein sehr hohes Maß an Entwicklungsarbeit voraus, welche wir in den letzten Jahren intensiv betrieben haben.“

 


Veröffentlicht am: 30.01.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit