Startseite  

28.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 3. Februar 2015

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Vierzig Prozent der Deutschen steuern für Informationen und Anfragen am liebsten Online-Angebote von Banken an. Doch wenn es um Vertragsabschlüsse geht, möchte die große Mehrheit auf das persönliche Beratungsgespräch nicht verzichten, vor allem bei komplexeren Produkten. Bei Kontoeröffnungen und Wertpapierhandel sehen die Kunden dagegen durchaus Vorteile in Online-Lösungen. Skeptisch sehen sie bisher noch das mobile Bezahlen: Hauptgrund dafür sind Sicherheitsbedenken. Erst 13 Prozent der Bundesbürger nutzen Angebote wie Girogo, Google Wallet oder Yapital. Ein Viertel plant die Nutzung von Apps zum kontaktlosen Bezahlen mit Smartphone oder Kreditkarte. 43 Prozent lehnen diesen Trend jedoch strikt ab, 22 Prozent kennen die Angebote nach eigener Aussage nicht ausreichend. Dies sind Ergebnisse der Studie "Omnikanalbanking" der TARGOBANK, für die 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt wurden.

Nach dem erfolgreichen Start der Internet-Police ARAG web@ktiv® platziert das Unternehmen mit dem innovativen Produkt web@ktiv® Plus eine weitere Neuheit zur Absicherung gegen Internet-Risiken. Der Cyber-Schutz für Privatpersonen bietet nicht nur verbesserte Rechtsschutzleistungen, sondern in Kooperation mit der ARAG Allgemeine Versicherungs-AG zusätzlich sogar Schadensersatz bis 3.000 Euro pro Fall und 10.000 Euro pro Versicherungsjahr bei Internetkriminalität. 

Volvo Car Germany ist auf Wachstumskurs und hat mit einem positiven Ergebnis im Geschäftsjahr 2014 erfolgreich zur weltweiten Expansion der schwedischen Automobil-Premium-Marke beigetragen. Mit 31.919 Neuwagen-Zulassungen wurde ein Plus von 16 Prozent sichergestellt, gleichzeitig wurde der Marktanteil von 0,9 auf 1,1 Prozent ausgebaut. Mit diesem Resultat gehört Volvo zu den wachstumsstärksten Marken des zurückliegenden Jahres auf dem deutschen Pkw-Markt, der insgesamt nur um 2,9 Prozent zulegte. Die Bestseller im Volvo Programm waren die Modelle XC60, V40 und V60 mit jeweils zweistelligen Zuwachsraten. Auch für 2015 sieht sich das Unternehmen bestens gerüstet. Zur Attraktivität der Volvo Modelle trug maßgeblich auch die Angebotserweiterung mit den neuen, von Volvo selbst entwickelten Drive-E Motoren bei. , die den Flottenverbrauch 2014 im Vergleich zu den direkten Wettbewerbern am deutlichsten senken.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20150203_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 03.02.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit