Startseite  

17.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Insel der kleinen Vampire

Geführte Fledermaustouren in Prien am Chiemsee

Kleine Hufeisennase, Großes Mausohr oder Wimpernfledermaus - ab Mai 2015 geht es wieder mit Naturführer Jakob Nein auf nächtliche Entdeckungstour. Bereits in der Dämmerung setzen die Fledermausjäger mit dem Schiff von Prien am Chiemsee aus auf die Herreninsel über und durchstreifen die Reviere der kleinen Flieger.

Unterwegs erfahren Interessierte Wissenswertes und Kurioses über die heimischen Arten und erleben die Tiere live in Aktion. Zum Abschluss beobachten sie in der kostenlosen Fledermausausstellung des Schloss Herrenchiemsee die "heimlichen" Untermieter auf dem königlichen Dachboden via Videoüberwachung.

Rund drei Stunden wandert Fledermaus-Experte Jakob Nein mit den Teilnehmern über die nächtliche Insel und nimmt sie mit in die faszinierende Welt der bedrohten Tierart. So erfahren sie etwa wieso die Nachtaktiven immer mehr aus ihren natürlichen Umgebungen zurückgedrängt werden oder warum Modernisierungen im Gebäudebau und der Landwirtschaft für die kleinen Säuger verstärkt zum Problem werden. Unterwegs durch die unberührte Landschaft erhalten die Tierfreunde besondere Einblicke in den Lebensraum der fliegenden Insektenjäger - vor allem an den Wasserquellen sowie den Wald-, Wiesen- und Uferbereichen, die den Fledermäusen als Jagdreviere dienen. Hier herrscht in den warmen Sommermonaten ein "reges Treiben", wenn sich die Weibchen auf Nahrungssuche für den frischen Nachwuchs begeben. Die kleinen Zöglinge erspähen die nächtlichen Besucher mit etwas Glück dann später über die angebrachten Videokameras im Dachboden des Schlosses - um die kleinen Säuger nicht zu stören.

Etwa zwei Drittel aller in Bayern heimischen Arten sind hier auf Herrenchiemsee vorzufinden. In der Hochsaison hausieren jedes Jahr zirka 1.000 Vertreter von der Kleinen Hufeisennase, dem Großen Mausohr und der Wimpernfledermaus in "Ludwigs Dachstuhl". Daneben siedeln sich in den Baumhöhlen der Insel noch 12 weitere Arten an, bis sie im Herbst alle wieder zu ihrem Winterquartier weiterziehen. Nur das Große Mausohr sucht sich im Keller des Schlosses ein Plätzchen zum Überwintern.

Die Fledermausführungen finden jeweils dienstags am 26. Mai 2015 und 2. Juni 2015 sowie in den ersten drei Augustwochen (4.8., 11.8. und 18.8.2015) statt. Treffpunkt für die Fledermaustour ist immer um 19:45 Uhr in der Durchgangshütte am Anlegesteg Herreninsel - die Überfahrt mit dem Linienschiff der Chiemsee Schifffahrt um 19:30 Uhr erfolgt in Eigenregie. Die Teilnahmegebühr pro Erwachsener beträgt 17 Euro und pro Kind 15,50 Euro bei einer Mindestteilnehmerzahl von 25 Personen. Die Anmeldung ist im Tourismusbüro Prien persönlich oder telefonisch unter +49-(0)8051 6905 0 sowie unter info@tourismus.prien.de möglich.

Weitere Informationen zu den geführten Fledermaustouren oder weiteren Naturführungen sind ebenfalls beim Kur- und Tourismusbüro Prien unter info@tourismus.prien.de oder +49-(0)8051 6905 0 sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de erhältlich.

 


Veröffentlicht am: 04.02.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit