Startseite  

23.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Zirkusreif

Die SPD auf Profilierungssuche

Wenn Politiker beim Wahlvolk punkten wollen, lassen sie sich gern mit kleinen Kindern oder Tierbabys fotografieren. Aktuell setzt die SPD ganz auf den tierischen Effekt. Wild müssen sie sein und dressiert. Dann, so das Kalkül der sozialdemokratischen Strategen, punktet die in Umfragen dahin dümpelnde alte Tante SPD wieder beim Wahlvolk.

Die Zirkustiere hat man sich ausgesehen. Die will man verbieten. Also eigentlich will man Wildtiere im Zirkus verbieten. Die – die Zirkusse – stehen seit Jahren unter Beschuss. Die Tiere sollen dort misshandelt und nicht artgerecht gehalten werden. Nun will die SPD die Wildtiere aus den Klauen der Dompteure befreien.

Was will die SPD eigentlich mit all den Tieren machen? Auswildern geht nicht, denn die Tiere sind alle in Unfreiheit geboren. In Zoos geben? Auch nur schwer umzusetzen. Schlachten? Da sei Gott vor. Man stelle sich Sigmar Gabriel mit einen Löwen vor, den er auf dem Gewissen hat. Vielleicht könnte die SPD mit wilden Tieren an Wahlkampfständen punkten. Steinmeier reitet auf einem Löwen und Frau Nahles hat einen Affen auf der Schulter. Bestimmt schöne Bilder für Wahlplakate.

Ich würde ja an Stelle der SPD noch weiter gehen und alle nicht artgerecht gehaltenen Tiere verbieten. Das beträfe dann Fische im Aquarium, Hunde, Katzen, Hamster, Schildkröten, Schlangen, Ratten und was der Mensch sonst so als Haustier kennt. Die werden in fast allen Fällen nicht besser gehalten als Zirkustiere und dienen auch nur der Bespassung von Frauchen und Herrchen. Zugegeben, das durchzusetzen erfordert etwas Mut – aber den hat ja die SPD. Sie fasst gern so überaus wichtige Themen an. Das sieht man ja auch an den Umfrageergebnissen.

Wenn man jetzt auch noch nicht Hunde haltende und Katzen liebende Veganer als Wähler gewinnen will, muss man als unangepasste Volkspartei noch einen Schritt weiter gehen. Wenn die SPD zeigen will, dass sie auch einmal wirklich konsequent sein kann, dann muss sie Tiere generell verbieten. Ich meine nicht nur die im Zirkus, die in Haushalten oder in Ställen. Ich meine alle Tiere. So ein Wildschwein, so ein Hirsch oder ein Hase leben doch längst nicht mehr artgerecht. Oder ist es etwa artgerecht, wenn Wildschweine Gärten umgraben und Hasen in von Menschen angelegten Parks ihr Dasein fristen müssen? Ist es etwa artgerecht, wenn der Hirsch zur Hirschkuh nur über eine Tierbrücke kommt, die über eine viel befahrene Autobahn führt?

Wer A sagt, liebe Genossinnen und Genossen, der muss auch B sagen und all die nicht artgerecht gehaltenen oder artgerecht lebenden Tiere verbieten. Liebe SPDler, zeigt, dass ihr den Ernst der Lage erkannt habt und macht ernst mit dem Tierschutz. Gibt es keine Tiere mehr, leidet auch keines mehr. Ihr meint, ich spinne? Stimmt, heute ist der Affe mit mir durchgegangen. Doch ich befürchte, euch hat auch ein Elch geknutscht, als ihr das Thema Zirkustiere zu eurem gemacht habt. Meint ihr, Deutschland hat keine anderen Probleme? Wenn die Menschen keine Zirkustiere sehen wollen, gehen sie nicht in solche Zirkusse. Wenn die Menschen wollen, dass man die wirklichen Probleme hierzulande anpackt, dann wählen Sie euch nicht. So einfach ist das.

Ich mache mir jetzt mein Frühstück. Daran kann auch die SPD nichts ändern.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Sorgen Sie bitte für eine artgerechte Haltung der SPD-Oberen.

 


Veröffentlicht am: 04.03.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit