Startseite  

24.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Gesundheitsnews-News vom 6. März 2015

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Ein Auslandssemester oder Praktikum in den USA ist für viele Studenten die beste Wahl, um die nötige Auslandserfahrung zu sammeln und sich einen guten Startplatz im Wettbewerb beim Berufseinstieg zu sichern. Jedes Jahr besuchen knapp 10.000 deutsche Studenten eine amerikanische Hochschule. Wie zahlreiche Studien belegen, sind sie für deutsche Studierende gerade deshalb so attraktiv, weil die Universitäten vielseitige Angebote und flexible Studiengänge bieten. Jedoch gibt es auch klare Bestimmungen, an die sich ausländische Studenten halten müssen. So stellen sie spätestens bei der Bewerbung an der Hochschule der Wahl fest, dass eine Auslandskrankenversicherung Zulassungsvoraussetzung ist. Diese ist zudem Voraussetzung für die Visaerteilung durch die amerikanischen Behörden. Wer auf dem Sprung in die USA ist, sollte sich also rechtzeitig um den richtigen Krankenschutz kümmern. Mit Crystal Studies und Expat Student bietet APRIL International Expat zwei Versicherungslösungen speziell für Studenten, die sowohl den Anforderungen der meisten amerikanischen Universitäten als auch der amerikanischen Behörden für ein Visum entsprechen. Denn ausländische Studenten müssen in den USA die Kosten ihrer medizinischen Versorgung selbst übernehmen, die gesetzliche deutsche Krankenkasse zahlt nicht.  Die chirurgische Entfernung eines entzündeten Blinddarms schlägt in den USA beispielsweise mit rund 15.000 Dollar zu Buche, die Operation eines gebrochenen Armes kann bis zu 8.000 Dollar kosten. 

Der Tag der gesunden Ernährung am 07. März 2015 ist ein guter Grund, das Thema mal wieder etwas intensiver zu beleuchten. Der Verzicht auf Süßigkeiten oder übermäßigen Genuss von Fett und Alkohol ist ein erster Schritt hin zu gesünderer Ernährung. Zusätzlich empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung fünf Portionen Obst oder Gemüse am Tag, um ausreichend Ballaststoffe zu sich zu nehmen. Allerdings ist der Griff zu Fertiggerichten oft schneller.Zudem sind Ballaststoffe wichtig für die Gewichtsregulation. Durch verminderte Energiedichte in der Nahrung steigt der Glukose-Spiegel im Blut nach einer Mahlzeit weniger stark an. Die Ballaststoffe dämpfen das Hungergefühl gleich zweifach: sie sorgen einerseits für einen gut gefüllten Magen und Darm, andererseits bauen die Darm-Bakterien die Ballaststoffe langsam und gleichmäßig zu kurzkettigen Fettsäuren um.  Wenn trotz aller guten Vorsätze Obst und Gemüse zu kurz gekommen sind, unterstützen ballaststoffhaltige Nahrungsergänzungen wie SymbioIntest® eine gesunde Ernährung.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aanews/gesundheitsnews20150305_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 06.03.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit