Startseite  

24.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

TCS-Winterreifentest 2008

Der TCS testete 37 Winter- und drei Ganzjahres-reifen in zwei unterschiedlichen Dimensionen (175/65 R 14 T und 195/65 R 15 T). Testkriterien waren Bremsen, Aquaplaning, Handling, Treibstoffverbrauch, Verschleiss und Schnelllauf. Acht Reifen erzielten die Bestnote, 21 Reifen erhielten die Note "empfehlenswert". Damit steht den Konsumenten eine breite Auswahl an guten Winterreifen zur Auswahl. 

Allerdings ist erschreckend, dass 20% des Testfeldes mit "nicht empfehlenswert" abschnit-ten. Diese vorwiegend billigen Reifen haben vor allem in den sicherheitsrelevanten Krite-rien versagt. Die Reifen von Marshal, Wanli, Tigar, Nankang und Linglong erschrecken selbst den kühnsten Testfahrer. Der TCS empfiehlt, in etwas teurere Reifen und damit auch in höhere Sicherheit zu investieren.
 
8 der 40 getesteten Winterreifen sind "nicht empfehlenswert". Der TCS-Test zeigt erneut, dass Billigreifen ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen.
 
In der Dimension 175/65 R14 T wurden 20 Winter- und ein Ganzjahresreifen getestet. Vier Reifen wurden mit der Note "sehr empfehlenswert" ausgezeichnet: Der neue Vredestein Snowtrac 3, Continental WinterContact TS800, der neue Goodyear UltraGrip 7+ so wie der Dunlop SP Winter Response. Diese wurden in beiden Grössen getestet und erreichten jeweils sehr gute Resultate. Vredesteins Snowtrac 3 ist mit den besten Wintereigenschaften an der Spitze, gefolgt von Conti-nental WinterContact TS 800. Er weist die besten Leistungen im Nassen auf, bleibt allerdings bei den Wintereigenschaften leicht hinter dem Vredestein zurück. Goodyears neuer UltraGrip 7+ und Dunlop’s SP Winter Response sind in allen Kriterien sehr ausgewogen und komplettieren die Spit-zengruppe.

Die Note "empfehlenswert" erreichten zehn Reifen (Michelin Alpin A3, Fulda Kristall Montero 2, Bridgestone Blizzak LM20, Pirelli Winter 190 Snowcontrol, der neue Semperit Master-Grip, Hankook Icebear W440, der neue Goodyear Vector 4 Seasons Ganzjahresreifen, Sava Eskimo S3, Matador Nordica Basic MP 52, Barum Polaris 2). Schlechter eingestuft wurden diese insbe-sondere durch schwächere Leistungen auf nasser Fahrbahn oder im Schnee. Michelin Alpin A 3 wurde auch in beiden Grössen getestet. Gewohnt stark punkto Verschleiss weist er im Nassen und auf Schnee leichte Schwächen auf. Ein schwaches Nässeniveau zeigen auch BF Goodrich und Maloya. Diese erhalten dafür lediglich ein "bedingt empfehlenswert". Das "empfehlenswert" für den neuen Ganzjahresreifen 4 Seasons von Goodyear gilt nur für die Winterzeit, im Sommer sind die Reifen bedingt empfehlenswert. Überdies erhielten diese Reifen die schlechteste Note im Treibstoffverbrauch.

Der Ceat Artic 3 fällt wegen schlechten Bremseigenschaften auf trockener Fahrbahn auf, wo er selbst den Minimalanforderungen nicht genügt und ein "nicht empfehlenswert" erhält. Auf nasser Fahrbahn versagen der Gislaved Euro*Frost 3, der Maxxis Presa Snow Wintermaxx sowie der Tigar Winter 1. Die absolut schlechteste Note erhielt Linglong für seine Reifen im Nassbremsen. Selbst die Aquaplaningeigenschaften sind kaum besser und die Reifen sind so schlecht, dass die-se ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen und nicht verkauft werden dürften.

Bei den Winterreifen der Dimension 195/65 R 15 T wurden 17 Winter- und zwei Ganzjahresreifen getestet. Vier Hersteller konnten mit dem Prädikat "sehr empfehlenswert" ausgezeichnet werden. Bestnoten erhielt nur der neue WinterContact TS 830 von Continental in den Kategorien Nässe und Eis. Die Verschleissleistung gegenüber dem Vorgänger wurde erfreulicherweise deutlich angehoben. Goodyear hat den UltraGrip 7 neu gestaltet und verbraucherfreundlicher gemacht, was mit einem zusätzlichen "+" honoriert wird. Er überzeugte in allen Prüfkriterien mit sehr guten Leistungen. Auch der kleine Bruder aus Deutschland, der Dunlop SP Winter Sport 3D, schnitt gut ab. Der Pirelli Winter 190 Snowcontrol rundet die Gruppe der "sehr empfehlenswerten" Reifen ab.

Bester "empfehlenswerter" Reifen ist der Michelin. Er beeindruckt insbesondere im Verschleiss und im Treibstoffverbrauch. Trotzt leichten Schwächen auf nasser Fahrbahn dürfte er für Vielfah-rer ein guter Kompromiss sein. Das aktuelle Modell von Bridgestone ist seit längstem im Markt und kann mit den jüngeren Mitbewerbern nicht mehr ganz mithalten. Die neuen Winterreifenmodelle von Vredestein, Kumho, Nokian und Firestone reihen sich in das breite Mittelfeld ein.
 
Ganzjahresreifen: Schwächen auf Nässe, Schnee und Eis 

Die beiden neuen Ganzjahresreifen Goodyear Vector 4 Seasons und Vredestein Quatrax 3 wur-den mit den Winterreifen verglichen und entsprechend gilt die Empfehlung nur für die Winterzeit. Der Goodyear zeigt im Trockenen keine grossen Vorteile gegenüber den Winter-reifen. Trotz Schwächen im Nassbereich und auf Schnee kann er wenigstens im Verschleiss überzeugen. Der  Vredestein positioniert sich auf trockener Fahrbahn in der Spitzengruppe. Viel Vorsprung gegen-über den Winterreifen ist aber auch bei ihm nicht auszumachen. Die Schwächen ziehen sich durch die restlichen Kriterien Nässe, Schnee und Eis.

Die Reifen von Quatrac 3 pendeln sich auf einem "empfehlenswerten" Niveau ein. Ein Mehr-verbrauch von 1.2 l/100 km (+ 15%) im Vergleich zum besten Reifen ist eindeutig ein Nachteil. Aufgrund der neu eingeführten Abwertungsregel für den Treibstoffverbrauch erhielt der Quatrac 3 infolgedessen lediglich die Note "bedingt empfehlenswert". Die Produkte Nankang, Marshal und Wanli wurden auf Grund mangelhafter Nassergebnisse mit "nicht empfehlenswert" bewertet. 
 
Fazit: Es gibt nach wie vor sehr schlechte Reifen im Handel, so etwa die Reifen von Nankang, Marshal und Wanli aus dem Billigpreissortiment. Die Testresultate waren so erschreckend, dass der TCS dringend davon abrät, diese zu kaufen. Investieren Sie lieber in etwas teurere Reifen und damit auch in Ihre Sicherheit.

Weiterlesen: 1 2 Vorwärts »

 


Veröffentlicht am: 26.09.2008

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit