Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Haifischhaut aus der Dose

Innovative Produkte verlangen besondere Maßnahmen, um sie vorzustellen. Zum Beispiel mit dem "Tag der Haifischhaut". Den veranstaltet die Vosschemie GmbH auf der Hamburger Bootsausstellung hanseboot.

Künstliche Haifischhaut als Bewuchsschutz - die Alternative für die Zukunft!

Der Bewuchs der unter Wasser liegenden Boots- und Schiffsrümpfe ist ein Problem der Berufs- und Sportbootschifffahrt, dem bisher mit giftiger Anti­foulingfarbe begegnet wurde. Das ist wichtig, denn der Bewuchs stört die Hydrodynamik empfindlich. Bewachsene Rümpfe werden dadurch langsamer, verbrauchen mehr Energie für das Vorankommen und die teilweise aggressiven Muscheln können die Außenhaut sogar beschädigen. Allerdings weiß man schon lange, dass die Gifte der Antifoulings Bestandteile der Nahrungskette werden, an dessen Ende auch der Fisch verzehrende Mensch steht. Seit 2008 gibt es deshalb ein Verbot des toxischen Tributylzinns (TBT) für die Berufsschifffahrt. Die Sportbooteigner dürfen schon länger keine TBT-haltigen Farben nutzen. Die Industrie ist seitdem auf der Suche nach einer wirksamen Alternative.

Aus der Bionik, der Wissenschaft der Entschlüsselung von Naturstrukturen und ihrer Umsetzung in die Technik, ist der Anstoß und die Umsetzung für einen giftfreien Bewuchsschutz gekommen. Wissenschaft und Wirtschaft haben bei diesem Projekt gemeinsam ein Produkt entwickelt, das sowohl den Bedürfnissen der Bootseigner als auch denen des Umweltschutzes gerecht wird. Das Bionik-Forschungslabor der Hochschule Bremen ist der Wirkungsweise der unbewachsenen Haut des Raubfisches auf die Spur gekommen und hat mit dem Uetersener Chemieunternehmen Voss­chemie eine künstliche Haifischhaut entwickelt, die dort auch produziert wird. Künstliche Haihaut gibt es dann in Dosen, und sie wird, ohne die Natur zu schädigen, verhindern, dass sich Bewuchs auf dem Unter­wasser­schiff bildet.

Und so funktioniert der Bewuchsschutz der Haifischhaut in der Natur: Kleine, bewegliche, zahnähnliche Plättchen (Dentikel), verschieben sich stän­dig und sorgen so dafür, dass weder Algen noch Muscheln Halt finden können. Dabei hilft auch eine besondere Struktur der Plättchen, auf der sich auch ohne Bewegung durch die Wasserströmung nur schwer etwas festsetzen kann.

Aber die Haihaut, ob natürlich gewachsen oder nachgemacht, kann noch mehr: Bereits in den 1980er Jahren hatten Forscher herausgefunden, dass die Haut des Raubfisches hervorragende hydrodynamische Eigenschaften aufweist. So siegte beispielsweise der US-Skipper Dennis Connor beim America's Cup 1987 mit der Yacht "Stars and Strips" auch, weil die Außenhaut seiner Rennyacht mit den der Haihaut nachempfundenen Mikro­rillen versehen war. Bei Versuchen mit Airbusflugzeugen mit einer ähnlich gestalteten Folienoberfläche wurden acht Prozent weniger Wand­reibung gemessen.

Auch die künstliche Haifischhaut von Vosschemie weist im Vergleich zu glatten Oberflächen einen geringeren hydrodynamischen Widerstand auf. Das kann für die Zukunft bedeuten: Segelyachten werden schneller, Motorboote verbrauchen weniger Treibstoff.

Langzeittests mit der neuen, giftfreien Unterwasserfarbe von Vosschemie auf Schiffsrümpfen in der Nordsee und im Mittelmeer waren erfolgreich. Dabei stellte sich heraus, dass die künstliche Haifischhaut sehr viel haltbarer als herkömmliche Antifoulinganstriche ist. Folgeanstriche sind seltener nötig. Allerdings ist beim Slippen von Yachten mit künstlicher Haihaut Vorsicht geboten, wenn Gurte genutzt werden. Scheuernde Gurte könnten die "frische" Haihaut beschädigen.

Zum Schluss noch eine weitere gute Nachricht: Künstliche Haifischhaut aus der Dose liegt mit einem Preis von unter 50 Euro pro Dose im Preisgefüge der bisher angebotenen Schutzanstriche.

Immer informiert sein?

Lesen Sie auch diese Artikel:

Yachtmanufaktur mit Herz
Celebrity Cruises präsentiert Herzstück der Celebrity Edge
Den Wind im Rücken
Jaguar-Rennboot auf Rekordjagt
Vendée Globe: Von Frankreich Richtung Süden
Cigarette Racing 515 Project ONE
Fliegende Segelboote und schwimmende Sonnenliegen
KAHLA On Tour
Tradition und Innovation = Pénichette Evolution®
America´s Cup 2017
Der 35. America’s Cup
Tetra-Pod
Spiel, Spaß und Wissenswertes rund um den Wassersport
Porzellan für die Weltmeere
„2017 50’ Marauder AMG“ - inspiriert vom Mercedes-AMG GT R
ORACLE TEAM USA präsentiert America’s-Cup-Rennyacht „17“
Lexus lernt schwimmen
JANS-Boats und DMAX erfüllen Männerträume
Mercedes-Benz Style
Interboot 2016 - ein Fazit
Die Monaco Yacht Show
Interboot 2016
Speed & Style
Ein einzigartiges maritimes Vergnügen
Aufblasbare Abenteuer
LignanoBoatShow 1.-3. April 2016
The Panerai Classic Yachts Challenge 2016
Zwei Kraftpakete auf der Miami International Boat Show
Neue Hightech-Rennyacht mit innovativer Lackierung
Auf dem Meer Zuhause
hanseboot ancora boat show 2015
Exklusives Power-Boot mit stärkstem Twin-Motor
Bente 24 – Ein neues Boot entsteht
Die Segel sind gesetzt
Yacht Show der Superlative in Monaco
Interboot mit Rückenwind
Ob Regenguss oder Sonnenschein
Daysailer – Die perfekte Segelyacht
Pariser Edelschmiede: 72 Meter Luxus pur
Schiff ahoi: Mit Sicherheit an Bord!
Wassersport rundum erleben
Rolls-Royce mit Waterspeed Collection
Maserati: Geschwindigkeitsrekord zur See
Leinen los mit Fineliner
hanseboot 2009: Showroom für Motoryacht-Premieren aus aller Welt
Segelyacht - Sportgerät mit hohem Wohnkomfort
hanseboot 2009: Eigner werden leicht gemacht
Die neue Mastercraft X55 von Muhl Watersports
Annapolis richtet die zwei größten Bootsmessen Amerikas aus
Käpt'n gesucht
Rolling Home

 


Veröffentlicht am: 21.10.2008

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit