Startseite  

17.01.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Young Euro Classic: Südafrikanisches Wochenende

Wer bei Young Euro Classic an den üblichen Konzertbetrieb denkt, der kennt das Festival nicht. Und wer am Eröffnungswochenende nur Klassik erwartet, hat das südafrikanische MIAGI Youth Orchestra noch nicht erlebt. Nicht nur an diesem Abend zeigt sich Young Euro Classic als das ganz andere Festival - nicht routiniert, sondern experimentierfreudig, nicht brav, sondern mutig.

Zunächst mit dem MIAGI Youth Orchestra ganz klassisch.
Aber was heißt das schon, wenn knapp 90 lebhafte Nachwuchsmusiker aus den unterschiedlichsten sozialen Schichten zusammenspielen. Dann kommt richtig Stimmung auf. Und am nächsten Abend (28. Juli) experimentieren junge Deutsche und Südafrikaner mit ganz anderen Klängen. Robert Brooks, Gründer des MIAGI Youth Orchestra, beschreibt das Repertoire der beiden Konzerte als "Mischung aus Klassik, Jazz und afrikanischer Tradition".

Schon das ERÖFFNUNGSKONZERT gibt einen Vorgeschmack darauf.
"Out of South Africa" heißt die Komposition - eine Symphonische Dichtung von Christian Muthspiel. Sie entstand nach Motiven des im Orchester spielenden Tshepo Tsotetsi, einem musikalischen Multitalent. Aber erwarten kann man auch schönstes europäisches Erbe: tschechische Romantik und französischen Impressionismus, dazu eine kräftige Prise amerikanisches 20. Jahrhundert (Dvorák, Debussy, Gershwin, Bernstein).

Der ZWEITE ABEND ist eine Initiative von Young Euro Classic.
"Bewegt - Bewegend" heißt das Motto und das Konzert wird zeigen, was in Südafrikanern und Deutschen steckt, wenn sie sich musikalisch zusammentun. Die Experimentierzelle des MIAGI, das New Skool Orchestra @ MIAGI, spielt dabei die Hauptrolle. Sie bringen nicht nur südafrikanischen Jazz unterschiedlichster Couleur mit, sondern auch eigene Kompositionen. Unter der Anleitung von Tshepo Tsotetsi werden sie in einem Workshop mit  deutschen Jazz-Musikern etwas ganz Neues mixen. Ein Abend, den das Young Euro Classic Publikum erst möglich macht: 25.000 Euro sind durch die Spendenkampagne "Vom Festival-Fan zum Förderer" schon zusammengekommen.

VOM 27. JULI bis 12. AUGUST präsentieren sich die talentiertesten Nachwuchsmusiker bei YOUNG EURO CLASSIC in Berlin.
Schon zum 13. Mal kommt eine Auswahl der besten Jugendorchester der Welt ins historische Konzerthaus am Gendarmenmarkt. In mehr als 20 Konzerten zeigen 1.400 junge Musiker ihr Können. Sie kommen - außer aus Südafrika - unter anderem aus Singapur, China, der Türkei und Armenien, aus Frankreich, Spanien, Rumänien, dem Baltikum, vom Ural und natürlich auch aus Deutschland. Oder sie spielen in den bekanntesten international gemischten Jugendorchestern, wie dem European Union Youth Orchestra und dem Schleswig-Holstein Festival Orchester. Europäische Klangkörper stehen übrigens im Mittelpunkt des diesjährigen üppigen Festivalprogramms. Außerdem im Programm ein Sonntag nur Klavier (5. August), sowie der Young Euro Classic Tag "Alles Klang", der mit vielen ungewöhnlichen Formaten für die ganze Familie aufwartet. Und erstmals ein Abend mit Musik und zeitgenössischem Tanz (9. August), gestaltet vom Bundesjugendballett, u.a. in der Choreographie von John Neumeier,  und einem deutsch-chinesischen Musiker-Ensemble.

Foto: © Young Euro Classic / Kai Bienert

 


Veröffentlicht am: 29.05.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2016 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit