Startseite  

23.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

VON EUROPA IN DIE WELT: Young Euro Classic 2012

Wer bei Young Euro Classic an den üblichen Konzertbetrieb denkt, der kennt das Festival nicht. Und wer nur Klassik erwartet, wird überrascht von viel mehr. Vom 27. Juli bis 12. August hört man in Berlin auch ganz andere Töne: nicht routiniert, sondern experimentierfreudig, nicht brav, sondern mutig.  Und so werden alle, die an der unorthodoxen Spielfreude und der fröhlich unkonventionellen Stimmung im Konzerthaus am Gendarmenmarkt Spaß haben, wieder voll auf ihre Kosten kommen.

Dabei ist auf höchste musikalische Qualität Verlass: Es spielen die Talentiertesten ihres Faches - exzellente Nachwuchsmusiker mit ihren hervorragenden Dirigenten und Solisten. Eine Auswahl der besten Jugendorchester der Welt zeigt ihr Können an 17 Tagen. In 31 Veranstaltungen werden sie Klassisches bis Zeitgenössisches zu Gehör bringen sowie Kammer- und Filmmusik spielen. Erstmals sind auch ein Tanz- und ein Chorensemble dabei. Dazu Ur- und Deutsche Erstaufführungen, einige davon eigens durch das Festival in Auftrag gegeben. Die beste wird am 13. August mit dem "Europäischen Komponistenpreis 2012" ausgezeichnet.

Ins Zentrum des Geschehens setzt Young Euro Classic in diesem Jahr  EUROPA. Festivalleiterin DR: GABRIELE MINZ: "Was bei YOUNG EURO CLASSIC Europa heißt ist nicht rein geografisch gedacht. Das Festival bringt jedes Jahr aufs Neue den weltweiten Siegeszug europäischer Orchestermusik zum Klingen und zeigt dem Publikum, wie reich die Einflüsse anderer Kulturen sich darin widerspiegeln." Hier könne man jenseits der aktuellen politischen und wirtschaftlichen Debatten wieder etwas von der kulturellen Identität der Europäer erfahren. Mehr noch: "Das Festival öffnet über Europa hinaus den Zugang zur ganzen Welt."

Das genau kann man beim Eröffnungskonzert am 27. Juli mit dem MIAGI YOUTH ORCHESTRA aus Südafrika erleben.  Hinter dem MIAGI Youth Orchestra steht eine Initiative, die begabten Jugendlichen den Weg in die Welt der Musik ebnen will. Sie kommen aus allen Schichten der Gesellschaft, viele von ihnen aus den Townships des Landes. MIAGI - Music Is A Great Investment - dieses Motto griff die KfW Bankengruppe auf und sah darin Verpflichtung.  Kreativ wird es am zweiten Abend (28. Juli), wenn es heißt YOUNG EURO CLASSIC FEATURING AFRICAN JAZZ. Ein Projekt mit dem New Skool Orchestra @ MIAGI und deutschen Jazzern, das die Adolf Würth Gruppe sowie die Spenden des Festivalpublikums erst möglich gemacht haben.

Die bemerkenswerteste BEGEGNUNG dieser Saison wird wohl beim Konzert des ARMENISCH-TÜRKISCHEN JUGENDORCHESTERS  (3. August) stattfinden. Dass dies möglich wurde, ist der Initiative des Festivals und der Förderung des Finanzdienstleisters AWD zu verdanken. Aber vor allem dem großen Engagement  der  Künstler selbst.  Das Programm ist sowohl in der Besetzung als auch der musikalischen Sprache armenisch-türkisch gestaltet.

Interkulturelle Begegnung kann auch erleben, wer sich auf  "PAS DE DEUX Young Euro Classic MUSIK-TANZ" einlässt. An diesem Abend wird ein deutsch-chinesisches Musiker-Ensemble gemeinsam mit Tänzern des Bundesjugendballetts auftreten (9. August).

Weiter im europäischen Kontext geht es mit Orchestern, die schon zu den unverzichtbaren Großereignissen des Festivals gehören, wie das European Union Youth Orchestra (10. August). Unterstützt vom Energieunternehmen EnBW, bringt es berühmte Filmmelodien ins Konzerthaus. Und europäischen Schwung und Avantgarde garantiert das Joven Orquesta Nacional de España  -gefördert vom  Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). Einen Glanzpunkt des Festivals setzt das Orchestre Français des Jeunes am Schluss (12. August) und demonstriert dabei den transatlantischen Sprung. Am Pult steht der Chefdirigent des Orchesters, der Amerikaner Dennis Russell Davies. Ein anspruchsvolles Programm, das durch die Unterstützung des Fachverbands für Bordeaux-Weine: CIVB möglich wurde.

Weitere Orchester kommen aus den Niederlanden, Rumänien, den Ostsee-Anrainerstaaten, Russland, Deutschland und Singapur. International besetzt ist das Moritzburg Festivalorchester, das in der sächsischen Musikmetropole Dresden gegründet wurde.

Abseits der Symphonik bietet das Festival an zwei Sonntagen Programm für alle - erstmals auch für ganz junge Hörer. Der YOUNG EURO CLASSIC TAG "ALLES KLANG" (29. Juli) ist der Kammer- und Chormusik gewidmet aber auch dem kleinen Format wie der Salonunterhaltung und dem Geschichtenerzählen mit musikalischer Begleitung. Und eine Woche später findet wieder das beliebte KLAVIERFESTIVAL statt (5. August) mit Auftritten junger Stars im Zwei-Stunden-Takt.

Im diesjährigen EPILOG musiziert einer der großen international renommierten Klangkörper, das Schleswig Holstein Festival Orchester. Hier wird das Publikum ganz am Ende wieder zurück zu den europäischen Wurzeln geführt.

Der künstlerische Leiter von Young Euro Classic, DR. DIETER REXROTH, beschreibt es so: "Es geht darum, dass Originäre der jeweiligen Weltkulturen vorzustellen, zu zeigen, was die Menschen kulturell bewegt. Aber richtig ist auch, dass letztlich der Bezug auf die europäische Musikkultur erkennbar bleibt. Und daran ist den jungen Musikern, aus welcher Weltregion auch immer sie kommen, sehr gelegen."

Tickets zu einheitlich 16 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen, Online www.young-euro-classic.de/tickets oder per Hotline 01805 9690000. Weitere Vorverkaufsstellen sind direkt im Konzerthaus am Gendarmenmarkt oder im Kulturkaufhaus Dussmann.

Tipp: Es gibt für jedes Konzert Karten an der Abendkasse. Dafür halten die Veranstalter ein kleines Kontingent zurück.

 


Veröffentlicht am: 25.07.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit