Startseite  

23.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Van Gogh im Borinage

Die Geburt eines Künstlers

Im Museum der schönen Künste Mons (BAM) läuft seit 25. Januar die Ausstellung "Van Gogh im Borinage. Die Geburt eines Künstlers". Sie gehört zu den Highlights im Programm der Kulturhauptstadt Mons 2015.

Vincent Van Gogh verbrachte zwei Jahre als Hilfsprediger im Kohlerevier Borinage bei Mons. Er lebte von 1878 bis 1880 als Gast im Pfarrhaus von Cuesmes und im benachbarten Wasmes. Die harten Lebensbedingungen der Bergarbeiter beeindruckten ihn tief. Während seiner Zeit dort reifte in Van Gogh der Entschluss, den Beruf des Predigers an den Nagel zu hängen und sein Leben stattdessen der Kunst zu widmen. Aus Cuesmes schrieb er seinem Bruder Theo, wie seine Lust zu zeichnen erwachte. Auch Van Goghs Vorliebe für realitätsnahe Themen des täglichen Lebens der Bauern und Arbeiter ist hier verwurzelt.

Van Gogh ist zurück in der Gegend, die ihn prägte

Die Ausstellung zeigt Gemälde und Graphiken Van Goghs, außerdem etliche Briefe, die er in seiner Zeit im Borinage verfasste. Außerdem sind Werke ausgestellt, die der Künstler kopierte oder deren Einflüsse in seinen Arbeiten zu erkennen sind.

Van Gogh soll noch, als er schon im französischen Arles lebte, in Briefen an seinen Bruder Theo vom Borinage geschwärmt haben. Zu Lebzeiten kam Van Gogh, der 1890 starb, nicht wieder in die Gegend. Aber jetzt, 125 Jahre nach seinem Tod, ist der Künstler zurück in der Gegend, die ihn so sehr prägte.

BAM (Beaux-Arts Mons)
Rue Neuve 8
7000 Mons

Bild: © Collectie Stedelijk Museum Amsterdam
Vincent van Gogh: Les bêcheurs (d'après Jean-François Millet)
1889-Peinture à l'huile
72 x 93 cm
Collectie Stedelijk Museum Amsterdam, inv. A 411

 


Veröffentlicht am: 18.02.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit