Startseite  

23.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wien: Die Sammlung Borromeo & die Sammlung Cohen

liechtensteinjan1.jpg

Die Ausstellung „Die Sammlung Borromeo - Malerei und Skulptur in der Nachfolge Leonardo da Vinicis“ wurde gemeinsam mit dem Museo Poldi Pezzoli in Mailand erarbeitet und dort im Frühjahr 2007 erstmals präsentiert. Sie macht jene Gemälde der Mailänder Schule in der Nachfolge Leonardo da Vincis zum ersten Mal nach Jahrzehnten, in denen die Sammlung unter Verschluss war, wieder zugänglich, die kurz vor der Bombardierung des Palastes der Familie Borromeo in Mailand auf die Borromäischen Inseln gerettet werden konnten und seither nicht mehr öffentlich präsentiert wurden.

Zeitgleich eröffnet im Liechtenstein Museum die Ausstellung einer unvergleichlichen, erst in den letzten vierzehn Jahren zusammen getragenen Porzellansammlung, der Sammlung Cohen aus New York. Man wunderte sich am internationalen Kunst- und Auktionsmarkt, wer hinter den massiven Ankäufen von Spitzenstücken – meist königlichen Stücken – vor allem aus der Pariser Manufaktur Sèvres, der Berliner Manufaktur KPM sowie der Wiener Manufaktur stecken könnte.

Samuel Wittwer, Kustos der Keramiksammlung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, konnte dieses Rätsel entschlüsseln und verwirklichte einen Traum des Sammlers: die öffentliche Präsentation seiner Schätze in Form einer Ausstellung. Bereits in der von Samuel Wittwer in Schloss Charlottenburg in Berlin kuratierten Ausstellung versetzte diese Porzellankollektion die Fachwelt in Staunen darüber, welch außerordentlich qualitätsvolle Stücke der amerikanische Geschäftsmann Richard Baron Cohen in kürzester Zeit für seine Sammlung erwerben konnte. – Nun hat das Wiener Publikum die einmalige Gelegenheit, die pretiösen Werke des Klassizismus unter dem Titel „DIE SAMMLUNG COHEN. Porzellane der großen Manufakturen 1800–1840“ im wunderbaren Rahmen der klassizistischen Liechtensteinischen Bibliothek zu bestaunen.

Bild oben: 
Filippo Mazzola (um 1460–1505)
Porträt des Hauptmannes Leonardo Baiardi, 1498 (?)

Öl auf Holz, Höhe 37,5 cm, Breite 31 cm
Isola Bella, Sammlung Borromeo

Bild unten:
Richard Baron Cohen im Sèvre-Zimmer in Long Island (Foto: Ben Cohen)

Weiterlesen: 1 2 Vorwärts »

 


Veröffentlicht am: 10.01.2010

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit