Startseite  

21.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Paul – wir haben ihn kaputt gemacht

Ein Tatsachenbericht, der für immer nachwirkt

Ein Buch über eine zerstörte kindliche Seele – Paul. Der Autor deckt die Missstände in der Kinderfürsorge schonungslos auf. Zugleich macht er bewusst, wie wichtig Liebe und persönliche Zuwendung sind, gerade für die Schwächsten, die Kinder.

Paul erlebt seit seiner Geburt eine Hölle nach der anderen. Zunächst bei seiner alleinerziehenden Mutter, dann in verschiedenen Kinderheimen und der Psychiatrie. Bis er sich umbringt. Da ist er gerade einmal sechs Jahre!

Stefan Brauer zeichnet in seinem Buch nach, was den kleinen Paul, dem er in der Kinderpsychiatrie begegnet war, widerfahren ist und was ihn zerstört hat: das Versagen einer vermeintlich modernen, zivilisierten Gesellschaft, von Einrichtungen wie Jugendamt, Kinderheim und Psychiatrie. Deren Mitarbeiter sind völlig überfordert und teils hilflos. Ist das entschuldigend?

Kinder, die wie Tiere behandelt werden

Die Nacherzählung von Pauls kurzem Leben macht sehr betroffen, so lebendig schildert der Autor die Geschehnisse. Man spürt vermeintlich selbst die Blicke von früh traumatisierten Kindern. Blicke, die sich einbrennen und die einen nachts verfolgen. Etwa wenn die Polizei einen 7-Jährigen, den seine Eltern über Jahre im Keller eingesperrt hielten, befreit. Oder wenn ein Polizist ein winziges, in Lumpen eingewickeltes Baby, sich selbst überlassen, in einem verschimmelten, eiskalten Zimmer findet. Hätte das Jugendamt früher eingreifen müssen? Kinder, die sich in einem katholischen Kinderheim nach Aussagen der dort tätigen Mitarbeiter wie Tiere verhalten – und als solche behandelt werden. 

Dieses Buch schockiert zutiefst, es macht schier ohnmächtig. Man fragt sich: Wie kann so etwas in Deutschland passieren? Dieser Bericht erschüttert den Leser zutiefst und wirkt wohl für immer nach. Es bleibt zu wünschen und zu hoffen, das sich dieses Versagen nie mehr wiederholt.

Der Autor
Stefan Brauer hat nach seiner Ausbildung seinen Zivildienst in einer Kinderpsychiatrie absolviert. Dort erlebte und recherchierte er die in diesem Buch geschilderten dramatischen Ereignisse.

Paul – wir haben ihn kaputt gemacht
Autor: Stefan Brauer
Engelsdorfer Verlag
Preis: 8,80 Euro
ISBN: 978-3957443731

 


Veröffentlicht am: 11.03.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit