Startseite  

23.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Helmut Schmidts neues Buch auf Platz zwei der Bestsellerliste

Martin Suters „Montecristo“ ist ebenfalls gefragt

Auch in Zeiten von Eurokrise, Digitalisierung und internationalem Terrorismus haben die Worte von Helmut Schmidt ein enormes politisches Gewicht. Der Ex-Bundeskanzler beteiligt sich regelmäßig an gesellschaftlichen Debatten und schafft mit seinem neuen Buch „Was ich noch sagen wollte“ den Einstieg auf Platz zwei der deutschen Sachbuch-Bestsellerliste (Hardcover), ermittelt von GfK Entertainment.

Persönliche Einblicke und private Vorbilder stehen im Vordergrund des 239-seitigen Werkes, das sich zwischen „Darm mit Charme“ (Giulia Enders) und „Russland verstehen“ (Gabriele Krone-Schmalz) einordnet.

foodwatch-Geschäftsführer Thilo Bode klärt an fünfter Stelle über die Risiken des geplanten Freihandelsabkommens TTIP auf („Die Freihandelslüge“). Mahtob Mahmoodys Autobiografie „Endlich frei“ debütiert auf Rang sieben. Die erschütternde Geschichte ihrer Mutter, mit der sie 1986 aus dem Iran floh, wurde unter dem Titel „Nicht ohne meine Tochter“ zu einem Weltbestseller.

In den Hardcover-Belletristik-Charts kreist Martin Suter („Montecristo“) zum dritten Mal an der Spitze. Rita Falks schmackhaftes „Zwetschgendatschikomplott“ und Jussi Adler-Olsens dunkle „Verheissung“ halten an zweiter und dritter Stelle die Krimifahne hoch. Amos Oz „Judas“, eine Zeitreise ins Jerusalem der 1950er-Jahre, erobert die achte Position.

Die Bestsellerautoren im Bereich Taschenbuch-Belletristik heißen Jojo Moyes („Ein Bild von dir“), Klaus-Peter Wolf („Ostfriesenwut“) und Graeme Simsion („Das Rosie-Projekt“). Bei den Sachbüchern machen Helmut Köhler („Bürgerliches Gesetzbuch“) die YouTuber Taddl & Ardy („What The Fact!“) sowie Sabine Bode („Nachkriegskinder“) das Rennen.

 


Veröffentlicht am: 16.03.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit