Startseite  

26.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 19. März 2015

Michael Weyland informiert...

Foto: © Borgward AG 2015

BORGWARD erhält gleich beim ersten Auftritt auf dem Genfer Auto-Salon seit 55 Jahren eine besonders begehrte Auszeichnung: Als einer der drei Hersteller, die im Rahmen der Preisverleihung des Club de Publicité et de Communication de Genève (CPG) alljährlich für ihre Stand-Konzepte prämiert werden, erhielt BORGWARD eine Spezialerwähnung für seine besonders innovative und einladende Präsentation während der Messetage. Kriterien wie Originalität, Ausstellungstechnik und Inhalte sind maßgeblich, wenn die Fachjury aus Kommunikation, Werbung und Marketing den renommierten Preis vergibt.

Foto: Karlheinz L. Knöss, Vice President and CEO Borgward AG. obs/BORGWARD AG

"Wir sind enorm stolz, dass wir unseren ersten Auftritt in Genf mit diesem Preis krönen dürfen", sagte Karlheinz L. Knöss, Vizepräsident des Aufsichtsrats der BORGWARD AG. "Es war eine große Ehre für uns, die Rückkehr BORGWARDs in Genf zu verkünden und wir möchten uns bei den Organisatoren für die gute Zusammenarbeit bedanken. Dieser Erfolg in Genf unterstreicht, dass BORGWARD seine kreativen und innovativen Lösungen nicht nur bei Automobilen unter Beweis stellt. Wir freuen uns bereits auf die IAA in Frankfurt." Mit seinem kreativen Standkonzept überzeugte BORGWARD nicht nur die Besucher der Fachmesse, sondern auch die Mitglieder der Jury des Creativity Awards. Die Standwand in Form einer LED-Projektionsfläche, auf der wechselnd historische Bilder und grafische Elemente der neuen Corporate Identity von BORGWARD zu sehen waren, trug ebenfalls zur gelungenen Inszenierung der Marke bei.

Foto: MMD Automobile GmbH

Die Klassik Kollektion ist jetzt komplett. Nach den Baureihen Space Star und ASX erweitert Mitsubishi das Modellangebot der attraktiven Sondereditionen um das geräumige SUV Outlander. Wer sich für das neue Sondermodell entscheidet, das für ebenso sinnvolle wie überzeugende und restwertsteigernde Ausstattungsdetails steht, kann zwischen zwei Versionen wählen. Zwischen einem 110 kW/150 PS starken Vierzylinderbenziner und einem 2,2-Liter-Dieselmotor (110 kW/150 PS).

Foto: © GM Company

Den Scheinwerferstrahl mit den eigenen Augen lenken? Was sich im Jahr des Lichts noch wie Zukunftsmusik anhört, ist so weit gar nicht entfernt. Schon heute arbeiten Opel-Ingenieure am Autolicht von übermorgen: Mit der so genannten „Eye-Tracking-Technologie“ stellt Opel die Zukunft des situationsgerechten Lichts vor und übernimmt erneut eine Vorreiterrolle in Sachen Lichttechnik. Damit arbeiten die Ingenieure an der dritten Generation wegweisender adaptiver Lichttechnik fürs Auto.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:

http://www.was-audio.de/aanews/autonews20150318_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 18.03.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit