Startseite  

28.02.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 19. März 2015

(Michael Weyland) Wer schon länger eine größere Anschaffung wie z.B. ein neues Auto plant oder wer einen kurzfristigen Finanzierungsbedarf hat, etwa für unvorhergesehene Reparaturmaßnahmen, sollte jetzt Nägel mit Köpfen machen. Die Zinsen für Privatkredite sind aktuell besonders niedrig und die Angebote der Kreditinstitute sind entsprechend attraktiv. Um für ihren Kredit möglichst günstige Konditionen zu erhalten, sollten Kreditinteressierte vorab prüfen, ob sie einen oder sogar mehrere typische Kreditfehler begehen und diese anschließend vermeiden. Das Kreditvergleichsportal smava klärt über typische Kreditfehler auf:

Der Spartipp:

Ein Dispo-Kredit ist für viele Verbraucher bequem, da ein finanzieller Engpass schnell und ohne bürokratischen Aufwand überbrückt werden kann. Eins ist jedoch Fakt: die Dispozinsen  sind mit durchschnittlich 10,65% sehr viel teurer als die eines herkömmlichen Ratenkredites.  Kann der Dispo nicht binnen weniger Wochen ausgeglichen werden, empfiehlt sich ganz klar die Umschuldung auf einen günstigen Ratenkredit. Besonders für Konsumgüter wie Möbel, Fernseher oder Haushaltsgeräte werden "Null-Prozent-Finanzierungen" seit Langem als beliebtes Verkaufs- und Werbeargument von Händlern genutzt. Was viele Verbraucher nicht wissen: In der Regel handelt es sich auch bei einer Null-Prozent-Finanzierung um einen Ratenkredit mit fester Laufzeit und Ratenhöhe. Jedoch entfällt während der Tilgungsphase bei dieser Finanzierungsart die Zinsbelastung für den Kreditnehmer. Das scheint auf den ersten Blick lukrativ, kann sich aber schnell rächen, besonders wenn mehrere solcher Finanzierungen in kurzer Zeit abgeschlossen werden.  Der Verbraucher kann dann leicht den Überblick über seine Finanzen verlieren und hat ein erhöhtes Schuldenrisiko. Außerdem erfolgt auch bei Null-Prozent-Finanzierungen ein Vermerk in der Schufa-Akte.   Vor der Unterzeichnung des Kreditvertrages sollten Verbraucher unbedingt das Kleingedruckte und die AGBs der Bank sehr aufmerksam lesen: mitunter sind im Vertrag unnötige Zusatzangebote versteckt, die den Kredit verteuern. So ist zum Beispiel im Einzelfall zu prüfen, ob eine teure Restschuldversicherung wirklich Sinn macht.  Und selbst wenn die Zeit drängt und das Geld besonders schnell auf dem Konto sein soll, sollten Kreditnehmer nichts bei der Auswahl eines passenden Kredits überstürzen:  Die Zinsen können bei den verschiedenen Kreditinstituten zum Teil erheblich variieren.  Da lohnt es sich genauer hinzuschauen und persönliche Angebote einzuholen. Übrigens: Kreditnehmer haben eine Widerrufsfrist von 14 Tagen.
 
Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20150319_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 19.03.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit