Startseite  

29.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Skoda Octavia GreenLine Combi

Michael Weyland testet


Ich finde es immer wieder gut, dass es Wikipedia gibt. Das gibt mir die Chance, dunkle Erinnerungen aus der Schulzeit noch einmal zu verifizieren. Was das Thema „Römische Geschichte“ angeht, brauch ich das allerdings nicht, das war mein absolutes Steckenpferd. Trotzdem. Lieber lautet mein Motto: Lieber nachschauen, als blamieren. Das hab ich auch bei meinen Erinnerungen an Octavia gemacht. Viel Spaß dabei!

Darum geht es diesmal!

Sprechen wir mal über Octavia. Nein, nicht über Octavia Maior, die ältere Halbschwester des römischen Kaisers Augustus und auch nicht über Octavia Minor, seine ältere Schwester. Wir sprechen über Octavia GreenLine aus der Dynastie der Skoda im tschechischen Mlada Boleslaw. Zugegeben gibt es einige Unterschiede. Während die beiden Erstgenannten seit gut 2.000 Jahren tot sind, erfreut sich Octavia GreenLine bester Gesundheit. Und bevor es zu irgendwelchen Verwechslungen kommt. Octavia GreenLine ist ein Auto! Ich will es nur gesagt haben! Wir haben uns den Combi mal angeschaut.



Power und Drive!

Der Begriff GreenLine steht übrigens nicht in erster Linie für eine Ausstattung, sondern für eine Technologie, die diverse technische Maßnahmen beinhaltet, die den Kraftstoffverbrauch reduzieren und auch das Abgasniveau senken. Kernstück dieses GreenLine ist ein 1,6 Liter großer, 81 kW (110 PS) starker TDI-Turbodieselmotor mit moderner Common-Rail-Direkteinspritzung.

Dazu kommen eine Start-Stopp-Automatik, die Bremsenergierückgewinnung, eine aerodynamisch optimierte Karosserie und auch die Schaltempfehlung im Instrumentendisplay. Die Beschleunigung 0-100 km/h wird locker in 10,7 Sekunden erledigt, die Spitze von 204 km/h gibt auch absolut keinerlei Anlass zur Kritik! Erst recht nicht, wenn man sich die Verbrauchswerte des Fahrzeugs anschaut! Im kombinierten Verbrauch gehen lediglich 3,2 l/100km Diesel durch die Brennräume.



Die Innenausstattung!

Den Skoda Octavia GreenLine gibt es in exakt einer Ausstattungslinie und die heißt – GreenLine! Allerdings sind da schon reichlich Ausstattungsfeatures enthalten – sogar eine Geschwindigkeitsregelanlage ist schon an Bord. Extras kann man allerdings auch noch in Hülle und Fülle dazuordern.

Die Kosten!

Der Skoda Octavia GreenLine steht als Combi in der Preisliste für 24.650,-- Euro. Als Limousine kann man ihn sogar schon für 23.990,-- Euro erwerben, aber die paar Euro mehr würde ich als Kombifan schon aus Gründen der Optik drauflegen.

Das Gesamtbild!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen kurzen Überblick über den Skoda Octavia GreenLine verschaffen. Falls nicht, fragen Sie MICH – oder den Skoda-Händler Ihres Vertrauens

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter www.was-audio.de/aatest/2015_kw_13_Skoda_Octavia_Combi_GreenLine_1_6_TDI_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Skoda Deutschland GmbH

 


Veröffentlicht am: 23.03.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit