Startseite  

28.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Erster

Ich wollte nicht bis morgen warten

Will man morgen ausgeschlafen sein, muss man heute - ausgerechnet an einem Sonnabend - eine Stunde früher ins Bett, denn die Sommerzeit steht vor der Tür. Ich wollte dieses ungeliebte Ritual schon einen Tag vorher erledigen und bin extra diese Nacht um 2 Uhr aufgestanden, um meine Uhren eine Stunde vorzustellen.

Bei mir ist also schon Sommerzeit. Wobei, an allen Uhren habe ich nicht gedreht. Meine Funkarmbanduhren ließ ich wie gewohnt die Zeit anzeigen. Gut, dass ich auch einen klassischen Chronometer haben. Der zeigt mir jetzt meine ganz persönliche Sommerzeit an.

Nach dem Uhren umstellen lag ich noch wach und dachte über die Sommerzeit nach. Ich hörte dann die Vögel zwitschern. Die kümmern sich nicht um unsere Uhren. Die richten sich wie alle "unvernünftigen Wesen" nicht nach mechanischen oder elektronischen Geräten, sondern nur nach der Sonne.

Das gilt wohl auch für den Hahn, so der noch auf einem Misthaufen krähen darf. Das hat er gestern, das macht er heute und das macht er morgen dann, wenn ihm die Sonne am Schnabel kitzelt. Vielleicht macht die Sonne auch etwas anderes mit dem Federvieh. Mir ging diese Nacht auch durch den Kopf, dass es augenscheinlich noch keine genmanipulierten Hähne gibt, die ihr Kränen nach unser Sommerzeit richten. Ob man Hähne so abrichten kann, dass sie sich nicht nach der Sonne, sondern nach unseren Funkuhren richten? Sollten Sie so einen Hahn kennen, lassen Sie es mich bitte wissen.

Mir ging auch durch den Kopf, dass die Menschheit unzählige Kalender kennt. Wie wir das Jahr, wie wir unser Alter angeben, das scheint relativ willkürlich zu geschehen. Doch die Tage werden überall vom Stand der Sonne bestimmt. Wie ich dann bei Wikipedia erfuhr, sind die Tageseinteilungen auch von kulturellen Unterschieden geprägt. Doch das Online-Lexikon bestätigte: "Die Einteilung des Tages, beispielsweise in Tageszeiten, gibt es seit dem Beginn der Zeitrechnung".

So viel zum Umgang mit der Zeit. Und wir? Wir regen uns gern wieder über die Sommerzeit auf. Einige meinen, sie leiden gesundheitlich über die Vorstellung der Uhr um eine Stunde. Verstehen kann ich das nicht. was, wenn diese Menschen von Heute auf Morgen eine Stunde früher oder später zur Arbeit müssen? Andere freuen sich, dass sie nun eine Stunde länger abends im Biergarten oder auf dem Balkon sitzen können. Hallo, wir älteren können uns sicherlich noch an die Zeit vor der Sommerzeit erinnern. Da saßen wir auch bis zum Sonnenuntergang und weit darüber hinaus beim Bier im Garten oder mit einem Glas Bowle auf dem Balkon. Das ging völlig unproblematisch - und wir hatten damals noch keine Gleitzeit im Job, arbeiteten nicht im Homeoffice oder gar in Teilzeit. Wir genossen sogar die Sonne zu der Zeit in vollen Zügen, als die Eltern noch am Sonnabend arbeiteten.

Und heute? Da sind sich die meisten Menschen einig, dass die Sommerzeit unsinnig ist. Doch die Abschaffung im vereinigten Europa steht noch immer in den Sternen. Herbert Reul, seines Zeichens Kritiker der Sommerzeit und CDU-Europaabgeordneter, befürchtet, dass das schwierig werden wird. Nach seiner Ansicht beschließt man bei der EU lieber neue Gesetze, als unsinnige wieder abzuschaffen.

Und was machen wir? Frühstücken.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und den richtigen Dreh an der Uhr.

 


Veröffentlicht am: 28.03.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit