Startseite  

23.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

5. Internationaler Deutscher Pianistenpreis

... im Live-Stream auf Klassik.TV

Um beachtliche 22.000 Euro Preisgeld, CD-Einspielungen und die Promotion von Konzerten geht es am 18. April ab 19 Uhr für die 4 Nominierten zum 5. Internationalen Deutschen Pianistenpreis. Ehemalige Teilnehmer wie Igor Levit, Christopher Park oder Anna Vinnitskaya sind heute berühmte Klaviersolisten. Klassik.TV, der erste deutsche Online-TV-Sender für klassische Musik und Tanz, begleitet die Veranstaltung vor Ort und überträgt den Livestream ab 18:30 Uhr kostenlos.

Als Appetizer stellt Klassik.TV die zehn vielversprechenden Anwärter vorab online mit humorvollen Homestory-Videos auf einer Sonderseite vor. „In diesem Jahr nehmen außerordentlich spannende Persönlichkeiten am „Oscar“ für die klassischen Klaviermusik teil – neben technischer Perfektion ein wichtiger Aspekt für den andauernden Erfolg eines Musikers“, sagt Christian Schaaf, Geschäftsführer und Gründer von Klassik.TV.

Francois Dumont, Ching-Yun Hu, Alexander Lubyantsev, Maria Mazo, Andrejs Osokins, Yekwon Sunwoo, Georgy Tchaidze, Andrew Tyson, Irene Veneziano und Alexander Yakovlev kommen mit zahlreichen Empfehlungen als Preisträger anderer bedeutender internationaler Wettbewerbe. Aus über 120 Bewerbungen weltweit wurden sie von einer Fachjury für den 5. Internationalen Deutschen Pianistenpreis vorgeschlagen und daraufhin vom International Piano Forum, einem Verein zur Förderung der klassischen Klaviermusik, der Initiator und Ausrichter dieser Exzellenz-Auszeichnung ist, nach Frankfurt eingeladen. Die vier Nominierten spielen am Vormittag des 18. April ein jeweils 45-minütiges Rezital mit freier Repertoirewahl, nachdem sie am Vortag nach den Vorspielen aller 10 Pianisten dafür auserwählt wurden.

Am Abend treten sie beim Grand Finale in der Alten Oper mit jeweils einem Klavierkonzert aus folgendem Repertoire auf:
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert in G-Dur Nr. 4 op. 58
Frédéric Chopin: Klavierkonzert in e-Moll Nr. 1 op. 11 / Klavierkonzert in f-Moll Nr. 2 op. 21
Edvard Grieg: Klavierkonzert in a-Moll op. 16
Wolfgang A. Mozart: Klavierkonzert Nr. 20 in d-Moll KV 466 / Klavierkonzert Nr. 23 in A-Dur KV 488
Robert Schumann: Klavierkonzert in a-Moll op. 54

Der Gewinner wird direkt nach den Klavierkonzerten und noch während der Live-Übertragung von der 12-köpfigen Preisträger-Jury, bestehend aus renommierten Persönlichkeiten des internationalen Musiklebens, ausgekürt und von Dr. Peter Ramsauer, Schirmherr vor Ort offiziell bekanntgegeben.

Die Mitglieder der Preisträgerjury werden am 9. April auf 5. Internationaler Deutscher Pianistenpreis bekannt gegeben.

Mit selbst gedrehten Video-Homestories stellen sich die Kandidaten ab sofort vor unter www.klassik.tv/live/deutscher-pianistenpreis-2015.

Klassik.TV streamt live und kostenlos ab 18:30 Uhr unter www.klassik.tv/liv das Finale des 5. Internationalen Deutschen Pianistenpreises am 18. April in der Alten Oper Frankfurt.

 


Veröffentlicht am: 31.03.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit