Startseite  

25.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die Kunst des Genießens

Im Hotel Edelweiss in Sils-Maria hat Gastlichkeit seit 1876 Tradition

Mitten in der beeindruckenden Berg- und Seenlandschaft des Engadins, nur wenige Kilometer von dem mondänen St. Moritz entfernt, liegt Sils-Maria. Zuletzt war der Ort der Schauplatz für eine internationale Filmproduktion von Olivier Assayas: „Die Wolken von Sils-Maria“ mit Juliette Binoche, Kristen Stewart und Chloë Grace Moretz.

Das Hotel Edelweiss mitten in Sils kann noch mehr Geschichten erzählen: Es wurde bereits 1876 eröffnet, ein paar Jahre, bevor Friedrich Nietzsche seine Sommer auf dem malerischen Landstück zwischen Silser- und dem Silvaplanersee in direkter Nachbarschaft des Hotels verbrachte, und lange bevor Hermann Hesse den Ort am Eingang zum Fextal zu seiner zweiten Heimat machte.

Im Edelweiss kann man den längst vergangenen Zeiten nachspüren, etwa im denkmalgeschützten Jugendstilsaal, in dem zwei Mal pro Woche Kulturveranstaltungen und regelmäßig Konzert-Dîners mit korrespondierendem Fünf-Gang-Gourmetmenu gegeben werden: Chansoniers, Jazz-Duos, Tango-Trios, Brahms-Quartette und ganze Opern-Ensembles waren schon zu Gast. Das traditionsreiche Hotel engagiert sich seit vielen Jahren für die Kultur. 2014 erhielt das Haus, das von Direktor Clemens Rosenburg geführt wird, ein Zertifikat für Exzellenz auf TripAdvisor und hält derzeit 97 Prozent Weiterempfehlungen auf HolidayCheck.

Gesunde 1.800 Höhenmeter und wohltuendes Arvenholz

Gäste schätzen das Ambiente im Hotel Edelweiss: Nicht nur im denkmalgeschützten Jugendstilsaal, sondern ebenso in den neu renovierten bis 40 m2 großen Doppelzimmern und bis 56 m2 großen Suiten, die im gemütlich-urchigen Engadiner Arvenholzstil eingerichtet sind. Der Zirbelkiefer (Arve) sagt man nur Positives nach: Sie soll ein angenehmes Raumklima verbreiten, sich positiv auf das Wohlbefinden auswirken, die Herzfrequenz senken und für einen erholsamen Schlaf sorgen. In allen 68 Gästezimmern des Hotel Edelweiss verbinden sich Tradition und zeitgemäßer Komfort – sowie ein herrlicher Ausblick auf die atemberaubende Bergkulisse im Oberengadin und den türkisgrünen Silser Bergsee. Außerdem gibt es in der benachbarten Chesa Alvetern 13 Ferienwohnungen mit freiem Zugang zum Wellnessbereich im Hotel – und auf Wunsch auch mit Halbpension. Im 370 m² großen Spa mit Whirlpool, Dampfbad, Finnischer Sauna, Bio-Sauna, Ruhebereich und Solarium bietet Barbara Grünenfelder mit ihrem Team aus Ayurveda-Spezialisten, Masseuren und Kosmetikerinnen aufbauende Anwendungen an.

Köstlichkeiten aus Stephan Goses kreativer Alpenküche auf Basis regionaler Produkte können sich Feinschmecker im denkmalgeschützten Jugendstilsaal, im À-la-carte-Restaurant Arvenstube oder auf der sonnigen Hotelterrasse servieren lassen. Rund 300 Weine sind auf der gut sortierten Weinkarte gelistet, vorrangig aus dem Veltlin und der Graubündner Herrschaft. Am besten lässt man sich von Chèf de Service Christian Wöhrle beraten. Sehr beliebt bei Feinschmeckern sind neben den Konzertabenden mit Fünf-Gänge-Gourmetmenü auch die Wine & Dine-Abende. An der Hotelbar wird der angeblich „beste Gin Tonic der Schweiz“ ausgegeben.

Wo Zarathustra und die Maloja-Schlange herkommen

Sils-Maria liegt auf 1.804 Metern über dem Meer im Oberengadin, auf einem malerischen Landstück zwischen Silser- und Silvaplanersee. Von der magischen Szenerie mit zwei Seen, der fantastischen Weite, dem zauberhaften Licht und den schroffen Gipfeln der Bernina-Gruppe ringsum ließen sich Künstler wie Gottfried Benn, Jean Cocteau, Friedrich Dürrenmatt, Günter Grass, Alberto Moravia, Rainer Maria Rilke oder Joseph Beuys, Claude Chabrol und David Bowie inspirieren – und als erster vor 150 Jahren Friedrich Nietzsche. Er beschrieb Sils als sein „Land der silbernen Farbtöne“ und vollendete hier den zweiten Teil von „Also sprach Zarathustra“.
 Die Wolken, die sich bei besonderen Wetterbedingungen wie eine träge Schlange vom Maloja-Pass über den See durchs Tal ziehen, gaben Olivier Assayas Film „Die Wolken von Sils-Maria“ den Titel. Die Amtssprache in Sils-Maria ist heute noch romanisch, daneben wird auch deutsch und italienisch gesprochen.

Zu den 16. Silser Hesse-Tagen (18.–21.06.15) diskutieren namhafte Forscher im Frühsommer über Hesses Berner Zeit im ersten Weltkrieg. Das diesjährige Programm des Engadin Festivals (30.07.–15.08.15) hat klingende Namen wie Sergei Nakariakov, Nicola Benedetti, Grigory Sokolov und Giora Feidman auf seiner Liste. Die 11. Silser Kunst- und Kulturtage (27.–30.08.15) bieten jedes Jahr Konzerte, Vorträge, Filmvorführungen, Lesungen und Kulturwanderungen auf Spuren von Künstlern, die eine Beziehung zum Oberengadin haben oder hatten – in diesem Jahr sind es Giovanni Segantini, Friedrich Nietzsche und Richard Strauss. Und das 13. Internationale Kulturfest Resonanzen (13.–19.09.15) bringt zum „Sommerschluss“ musikalische Höhepunkte mit renommierten und aufstrebenden Künstlern wie Lady Evelyn Glennie, Quatuor Sine Nomine, Miriam Prandi oder Maximilian Hornung.

Termine und Events

18.–21.06.15: 16. Silser Hesse-Tage, Sils iE.

19.–21.06.15: Sportcars St. Moritz 2015, St. Moritz

10.–12.07.15: 22. British Classic Car Meeting St. Moritz, St. Moritz

12.07.15: 10. Engadin Radmarathon, Zernez

12.07.–12.08.15: Festival da Jazz, Muottas Muragl

25.–26.07.15: 5. La Tavolata, St. Moritz

30.07.–15.08.15: 75. Engadin Festival, St. Moritz/Celerina/La Punt Chamues-Ch/Pontresina/Sils iE.

31.07.–02.08.15: 20. Sommer Concours Hippique St. Moritz, St. Moritz

09.08.15: 2. Silser Gourmet Walk

21.–23.08.15: 19. Celerina New Orleans Jazz Festival, Celerina/Corviglia Marguns/Muottas Muragl und weitere Berge

21.–30.08.15: St. Moritz Art Master 2015, St. Moritz

23.08.15: 36. Engadiner Sommerlauf, Sils/Celerina/Pontresina/Samedan/Silvaplana/St. Moritz

27.–30.08.15: 11. Silser Kunst- und Kulturtage, Sils

13.–19.09.15: 13. Internationales Kulturfest Resonanzen, Sils

Anreise Sils-Maria

Auto (D): München – Autobahn A95 bis Füssen/Garmisch – Ehrwalder Straße – Fernpass-Straße – Mieminger Straße Landeck – A12 Richtung Bregenz – Knoten Oberinntal Richtung St. Moritz – Reschenstrasse bis Pfunds – Engediner Straße B184 bis St. Moritz und Sils-Maria

Bahn: Internationale Zugverbindungen bis Chur – Schnellzüge der Rhätischen Bahn bis St. Moritz

Flug: Regionalflughafen Oberengadin in Samedan (8 km von St. Moritz, 17 km von Sils-Maria)

Hotel Edelweiss**** Sils-Maria

Via da Marias 63
7514 Sils-Maria /Schweiz
Telefon: +41/(0)81/838 42 42
Fax: +41/(0)81/838 43 43
www.hotel-edelweiss.ch

 


Veröffentlicht am: 06.04.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit