Startseite  

29.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß: Bildung

... und die bildungsfernen Schichten

In meinem Lieblingssender Deutschlandradio Kultur ging es wieder einmal darum, dass Kinder aus sogenannten bildungsfernen Schichten schlechtere Karten beim Start ins Berufsleben haben.

Ich will das gar nicht bestreiten, frage mich aber, was eigentlich bildungsferne Schichten sind? Wer gehört zu dieser ominösen Schicht? Sind es Hartz-4-Empfänger? Dann gehörten alle Menschen mit einem Studium, die je Arbeitslosengeld 2 bezogen haben, zur bildungsfernen Schicht. Sind es Menschen die weniger als 1.000, weniger als 100, weniger als 50, weniger als 10 Bücher haben? Müssen Sie die Bücher auch gelesen haben? Gehören zu dieser Schicht Menschen, die nicht die sogenannten alten Sprachen oder zumindest vier Fremdsprachen sprechen? Gehört zu bildungsferne Schichten, der monatlich nicht einmal ins Theater, in die Oper, ins Museum geht? Ist die Zugehörigkeit oder Nichtzugehörigkeit zu dieser Schicht vom Kontostand, von der Menge der gefahrenen Autos, der Größe der Yacht abhängig.

Ehrlich, ich kenne keine Definition. Doch es scheint immer ums Geld, um die materielle Situation in Verbindung mit dem eigenen Berufsabschluss zu gehen. Ja, es stimmt, dass man sich die Förderung des eigenen Nachwuchses leisten können muss - und das ist in diesem Land vielen einfach nicht möglich. Doch kommt ein Kind aus einem bildungsfernen Milieu, das zuhause vorgelesen bekommt, dem man nicht nur Werte predigt, sondern diese auch vorlebt? Kommt ein Kind aus einem solchen Milieu, wenn man zuhause gemeinsam musiziert, wenn es lernt, sich für andere einzusetzen? Woher kommen Kinder, die von klein auf erleben, dass man nicht auf Kosten anderer leben soll, dass sich eigene Leistungen lohnen?

Sollten wir nicht vorsichtiger mit Begriffen wie bildungsferne Schichten umgehen? Sollten wir nicht noch einen wichtigen Schritt weiter gehen und Kindern, deren Startbedingungen ins Leben wirklich schlecht waren, an die Hand nehmen. Ich denke da beispielsweise an Kindern in Heimen und in betreuten Wohngruppen. Wir wissen, dass dort Geld immer knapp ist. Mit diesem Kindern geht kaum jemand ins Theater, kaum jemand hat einfach die Zeit dazu, die Talente dieser Kinder zu entdecken. Man muss nur einmal beim Jugendamt nachfragen, wie und wo man helfen kann.

Ja, die Kinder sind nicht immer einfach. Wie auch, wenn man elterliche Liebe nicht kennen gelernt hat, dafür häusliche Gewalt und Drogen. Doch wie ich aus meinem Umfeld weiß, lohnt sich so ein Engagement. Vielleicht wird aus dem Kind nicht eine Olympiasiegerin, ein Professor oder ein erfolgreicher Unternehmer. Aber eines ist sicher, man hat - vielleicht nur einen ganz kleinen  Schritt - dazu beigetragen, dass auch dieses Kind eine Chance bekommt, dem Teufelskreis zu entrinnen.

Übrigens: Wer einmal erleben will, wie bildungsfern sich viele Menschen bewegen, die man nun überhaupt nicht zu den bildungsferne Schichten zählen würde, sollte sich das Treiben in den Logen der begehrten Oktoberfestzelte oder anderer angesagter Partys ansehen. Was ich schon in sündhaften teuren Golfhotels an Kulturlosigkeit erleben musste, ist kaum zu glauben. Ich behaupte, dass es viele Kinder gibt, die mit den so gern beschworenen goldenen Löffel aufgewachsen sind, ebenso aus bildungsferne Schichten stammen, wie solche aus Hartz-4-Familien. Mit Geld lässt es sich nur leichter kaschieren.

Ich mache mir jetzt mein Frühstück

Ihnen wüsche ich ein genussvolles und gemeinsames Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 09.04.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit