Startseite  

30.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hideaway in Holstein

Großstädters Landtraum: einen Urlaub lang unauffindbar und fast nicht erreichbar sein

Im Geäst der alten Obstbäume verabreden sich Amseln und Spatzen zum Morgenkonzert, allenthalben auf dem großen Grundstück nisten seltene Vögel, an den Teichen schauen Reiher vorbei, und in Dämmerung spazieren auch mal Rehe durch den großen, halbwilden Bauerngarten der denkmalgeschützten Reet-Kate: alles wie immer.

Alles wie seit bald zweihundert Jahren, als das Haus mit seinem Eichenfachwerk und den schweren Deckenbalken hier am Südrand der Holsteinischen Schweiz zwischen Wäldern, zwischen Raps- und Weizenfeldern erbaut wurde.

Ferien-Versteck 25 Autominuten von den Ostseestränden

Nur eines hat sich geändert: Inzwischen ist dieser Garten das Ferien-Versteck vor allem von Politikern, Unternehmern, Ärzten, das liebevoll sanierte Reethaus ihr Urlaubs-Domizil 45 Fahrtminuten von Hamburg, 25 Minuten von den Stränden der Ostsee. Dabei haben die Vermieter gar nicht gezielt um gerade diese Zielgruppe geworben – es hat sich einfach so ergeben: wahrscheinlich weil das Örtchen Diekhof abseits aller Hauptstraßen liegt und nur aus wenigen Häusern besteht, weil das Handynetz schwach und die Internetverbindung tagesformabhängig ist. Weil es sich anfühlt, als wäre man für ein paar Tage wie aus der Welt gefallen und bekommt endlich die Zeit, wieder zu sich zu finden. Wahrscheinlich, weil sich Menschen aus gerade diesen Berufsgruppen nach so etwas sehnen.

Weitab vom Alltag

Die Kate ist dabei Ausguck und Rückzugswinkel zugleich: inmitten der Natur, beieindruckend still, weitab vom Alltag. Nach Sanierung und liebevoller Renovierung 2012/13 ist ihr Charme behutsam in eine neue Zeit hinübergerettet. Mit insgesamt gut 130 Quadratmetern auf zwei Etagen ist sie ausgelegt für vier, maximal sechs Personen.

Der schönste Platz im Haus? Schwierige Frage. Entweder im Obergeschoss auf dem Designer-Sessel in der Gaube mit Blick über den Bauerngarten und die Felder. Oder unten im Salon mit seinen zwei burgunderroten Wänden, den hellgrau lackierten Balken des Fachwerks, dem Holzschürofen - und dem Blick hinaus in den Obstgarten. Hauptsache irgendwo hier.
„Großstädters Landtraum“

Das Immobilienmagazin Bellevue schreibt in der Ausgabe Mai/Juni 2013 über dieses Haus: „Großstädters Landtraum“. Der Preis: während der Sommermonate bei Direktbuchung 135€ pro Nacht für vier, 175€ für sechs Personen. Hunde sind herzlich willkommen.
   
Weitere Infos
www.landlust-ferienhaus.de
Tel. 0176/95578418 bzw. 04504/708082

 


Veröffentlicht am: 13.04.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit