Startseite  

20.02.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 15. April 2015

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Wenn ein Versicherer zur Bilanzpressekonferenz einlädt, dann kann man in der Regel gespannt sein, was man dort an Zahlen zu hören bekommt. Wenn der Einladende die HUK-Coburg ist, dann kann man relativ entspannt sein, denn die Zahlen dort sind in aller Regel gut. Zumindest war das bei den Bilanzpressekonferenzen des Unternehmens so, bei denen ICH  anwesend war. Am Dienstag gab das Unternehmen seine aktuellen Zahlen für das Jahr 2014 bekannt und die die waren sehr erfolgreich. Dr. Wolfgang Weiler, Sprecher der Vorstände.

Dr. Wolfgang Weiler:
Ja das Ergebnis, was sich heute verkünden konnte ist sehr gut. Wir sind gut gewachsen, wir haben unsere Beiträge kräftig erhöht - um über 5 % - die Schadensituation war vergleichsweise entspannt, da große Elementarereignisse wie Hagel oder große Stürme im Jahr 2014 ausgeblieben sind, so dass wir unser Jahresergebnis deutlich steigern konnten gegenüber dem Vorjahr, vor Steuern war das sogar eine massive Steigerung auf jetzt etwa 456 Millionen €, das ist deutlich mehr, wir hatten im letzten Jahr 235 Millionen €, also massive Steigerung, das war glaube ich, unterm Strich,  muss man sagen, ein sehr gutes Jahr für uns.

Das ist natürlich auch gut für das Eigenkapital der HUK-COBURG Versicherungsgruppe, denn auch das ging nach oben.
Dr. Wolfgang Weiler:
Wie immer, das was übrig bleibt bei uns, das geht ja komplett ins Eigenkapital, und wir haben damit wieder um gut 300 Millionen unser Eigenkapital stärken und ausbauen können, haben jetzt mittlerweile ein bilanzielles Eigenkapital von 4,7 Mrd. € - das ist jetzt bei unserer Größe eine sehr, sehr gute Ausstattung – das ist eine Solvabilitätsquote, also die Quote der aufsichtsrechtlich notwendigen Eigenmittel von über 400 % - wir haben also viermal so viel als das, was die Aufsichtsbehörde von uns fordert, und ich denke, auch das ist ein sehr, sehr solides Fundament, auf dem man in der Zukunft arbeiten kann.

Auch das Kfz-Neugeschäft konnte sich erneut auf Rekordniveau manifestieren. In der Kfz-Versicherung legten die Bruttobeitragseinnahmen um 7,8 Prozent auf 3,2 Mrd. Euro zu. 
Dr. Wolfgang Weiler:
Ja, Kraftfahrt ist unsere stärkste Sparte und wir haben das hohe Neugeschäftsniveau des Vorjahres von 1,2 Millionen Stück im letzten Jahr auch halten können, in Verbindung mit niedrigeren Abgängen hat das dann zu einem deutlichen Bestandszuwachs noch mal von 4,5 % geführt auf jetzt über 10 Millionen versicherte Fahrzeuge, also eine sehr, sehr erfreuliche Entwicklung, was das anbetrifft!

Selbst im derzeit nicht einfachen Bereich der Lebensversicherung konnte die HUK-Coburg eine erfreuliche Neugeschäftssteigerung feststellen. Das Neugeschäft gemessen in Brutto-Beitragssumme stieg um 18,7 Prozent auf 1,28 Mrd. Euro. 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aanews/News20150415_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 15.04.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit