Startseite  

25.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

EIGEN.SINNIG.WELT.BEWEGEND

Schwarzwald Musikfestival 2015

In der 18. Festivalsaison vom 9. Mai bis 25. Mai 2015 finden 18 Konzerte in 17 Tagen an 18 verschiedenen Spielstätten im gesamten Schwarzwald statt. In diesem Jahr steht unter dem Schwerpunkt „Klassik – Jazz – Weltmusik“ unter anderem neben der Fortsetzung des Beethovenzyklus eine deutsche Erstaufführung mit Spark auf dem Programm.

Schirmherr des Festivals ist auch in diesem Jahr Minister Alexander Bonde, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Die Festival-Region reicht heute von Ettlingen im Norden bis nach St. Blasien im Süden, von Freiburg im Westen bis Schopfloch im Osten. Diese regionale Ausdehnung ist einzigartig in der Kulturlandschaft Baden-Württembergs, wodurch das Schwarzwald Musikfestival das größte, zusammenhängende Festivalgebiet im Bundesland hat.

Der Premiumpartner Badische Staatsbrauerei Rothaus beherbergt das Schwarzwald Musikfestival zum dritten Eröffnungskonzert. Erstmals gastiert das Festival auf dem Brauereigelände, wodurch mit Grafenhausen-Rothaus in diesem Jahr auch der insgesamt 55. Spielort hinzukommt, an dem das Festival bereits seit seiner Gründung im Jahre 1998 Konzerte veranstaltet (hat).

Auch in diesem Jahr verbindet das Festival mit seinem großflächigen Festivalgebiet über kommunale, politische und touristische Grenzen hinweg eine ganze Region, den Schwarzwald, der zur „Klangregion“ zusammenwächst. Erstmals und als einziges Kulturprojekt in Baden-Württemberg ist das Festival Leistungspartner sowohl der Hochschwarzwald Card als auch der Schwarzwald Plus-Karte.

Im zweiten Jahr des Beethovenzyklus wird der Sonderpreisträger des Festivals, Alexej Gorlatch das dritte Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven in den drei Eröffnungskonzerten aufführen vom 9. bis 11. Mai 2015 in Bad Wildbad, Freudenstadt und Grafenhausen-Rothaus. Als Orchester konnte Intendant Mark Mast die Philharmonie Baden-Baden gewinnen, welche unter seiner Leitung brillieren und als weitere Programmpunkte Beethovens Ouvertüre aus „Prometheus“ und dritte Symphonie, die „Eroica“ interpretieren wird.

Am letzten Festivalwochenende gibt es am 23. und 24. Mai ein Kammerorchesterkonzert der Extraklasse in Alpirsbach und Freiburg mit der deutschen Erstaufführung von „Kiss of Fire“, ein von Chiel Meijering für Spark (Echo Klassik-Preisträger, „Klassik ohne Grenzen“) komponiertes Werk. Spark tritt zusammen mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim unter der Leitung von Festivalintendant Mark Mast auf. Abgeschlossen wird die Festivalsaison 2015 mit dem Preisträgerkonzert in Mitteltal mit Simone Rubino und seinem „Esegesi Percussionquartett“ am 25. Mai 2015.

Kleinkunst wird ebenso geboten wie Gitarrenkonzerte, ein Märchen-Kinderkonzert im bezaubernden Ambiente einer ehemaligen Glashütte, Obertonmusik des Sonderpreisträgers Enkhjargal Dandarvaanchig mit seinem Ensemble Violons Barbares, ein Scheunenkonzert mit Vesper bei alemannischer Rockmusik – kurzum „Klassik – Jazz – Weltmusik“ in gewohnter Klasse und Güte!

Zu Gast sind weiterhin herausragende Solisten und Ensembles wie German Brass, das Festival der ARD-Preisträger, das Martin Schmitt Trio mit Albert Koch, die Singphoniker, Kleinkunstpreisträger Baden-Württemberg u.a.

Im Bereich der Musikvermittlung veranstaltet das Festival in diesem Jahr unter dem Titel „Kinder entdecken Klassik“ Probenbesuche im Rahmen der Probenphase des „Festivals der ARD-Preisträger“. In Zusammenarbeit mit dem „Kinderboten“, der Kinderzeitung unseres Premium-Medienpartners Schwarzwälder Bote, dürfen Kinder begleitet von Journalisten als Reporter aktiv werden und ausgewählte Künstler interviewen.

Mit dem Format „Kinder entdecken Klassik“ richtet sich das Festival verstärkt seinem „Publikum von morgen“. Mit dem Familienpreis+ ermöglicht das Festival zusätzlich schon seit Jahren verschiedensten Familienkonstellationen mit Kindern ein preiswertes Konzerterlebnis.

Auch in diesem Jahr wird das Schwarzwald Musikfestival durch ein vielfältiges Engagement der Wirtschaft und des Landes Baden-Württemberg gefördert. Das Festival dankt insbesondere seinen Premiumpartnern, dem Hotel Bareiss, der Badischen Staatsbrauerei Rothaus und dem Schwarzwälder Boten für die langjährige Unterstützung und ausgezeichnete Zusammenarbeit sowie dem neuen Premiumpartner ab 2015, der Unternehmensgruppe fischer. Auch allen weiteren Sponsoren und Partnern dankt das Schwarzwald Musikfestival für deren erhebliche finanzielle Beiträge und umfassendes Sachsponsoring.

Karten für alle Konzerte des Festivals sind im Vorverkauf zu erhalten unter Telefon 07441 / 520 420 5 oder per E-Mail an info@schwarzwald-musikfestival.de, sowie bei den Vorverkaufsstellen des Schwarzwälder Boten, Ticket-Hotline: 07423/78 790.

 


Veröffentlicht am: 17.04.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit