Startseite  

20.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Spreckelsen & Carnevale - Innovatives Schmuck Design seit 1987

Der Name „Spreckelsen & Carnevale“ steht für innovative Schmucktrends, in traditioneller Handwerkskunst hergestellt. Manschettenknöpfe mit diesem Label sprechen für sich und sind international gefragt. Alle Modelle werden von der Hamburger Schmuckdesignerin Sylvia von Spreckelsen entworfen.

Das Design orientiert sich stark an Farben und möchte mit der Leuchtkraft von Edelsteinen Emotionen und Zeitgeist von Frauen und Männern einfangen.
Hergestellt werden sie in liebevoller Handarbeit von ihrem Geschäftspartner und Goldschmiedemeister Claudio Carnevale sowie seinem Team.

„Schmuck ist Herzenssache“ betont Sylvia von Spreckelsen immer wieder gerne und lässt es sich nicht nehmen, ihre Schmuckstücke mit viel Liebe zum Detail zu gestalten. „Um an einem Schmuckstück lange Freude zu haben, sind erstklassige Materialien und professionelle Verarbeitung notwendig“ so die gelernte Goldschmiedin. Eines ist ihr dabei besonders wichtig: Ihre Modelle sollen hochwertig, aber nicht protzig wirken. „Schmuck sollte das Wesen des Trägers unterstreichen, nicht die gesamte Aufmerksamkeit auf sich ziehen.“    

Die Karriere der gebürtigen Sylvia von Alvensleben beginnt 1982 mit einer Goldschmiedelehre in Hamburg. Anschließend folgt ein Studium an der Polytechnischen Hochschule in London (1984-1986), und die erste eigene Werkstatt im Londoner Szeneviertel Soho.

In England entdeckt sie auch ihre Vorliebe für die so genannten Cufflinks (Manschettenknöpfe). „Für Engländer gehören Manschettenknöpfe zu einem vollendeten, stilvollen Auftreten einfach dazu“ erklärt Sylvia von Spreckelsen. „Sie werten jedes Hemd auf und verleihen dem Träger Individualität und Image.“

Vita Sylvia von Spreckelsen:
1982-84 Goldschmiedelehre in Hamburg
1984-86 Studium an der Polytechnic in London
1987-1989 Eigenes Atelier in London-Soho
1990 erstes Atelier in Hamburg-Eppendorf
1992 Eröffnung eines Schmuckgeschäftes in der Hamburger Innenstadt
1994 Eröffnung des jetzigen Showrooms  in Hamburg-Winterhude
2006 „Spreckelsen & Carnevale“ startet bundesweiten und Internationalen Vertrieb für Manschettenknöpfe 

1994 findet die Eröffnung des heutigen Showrooms am Hamburger Mühlenkamp statt. Gemeinsam mit einem kleinen Team von Goldschmieden wird Schmuck für Kunden aus aller Welt, darunter auch Prominente wie Madonna oder Placido Domingo, Wolfgang Joop, Marius Müller-Westernhagen, Lou Reed, Susan Atwell, Caroline Beil, hergestellt.

Mit viel Sinn für schönes Design und geschmackvolle Kombinationen hat sich die Werkstatt schnell einen guten Namen, weit über Hamburgs Grenzen hinaus, gemacht. Heute ist das Hamburger Atelier die erste Adresse für Manschettenknöpfe in Deutschland, und startet jetzt mit einem Online- Shop um das Vertriebskonzept im Einzelhandel zu vergrößern.

Mehr Informationen zu Spreckelsen & Carnevale finden Sie auch unter:  www.spreckelsen-carnevale.de

Weiterlesen: 1 2 Vorwärts »

 


Veröffentlicht am: 12.11.2008

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit