Startseite  

26.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Natur und Kultur satt

Franche-Comte zum Erleben


Die Franche-Comté ist nicht nur ein grünes Naturparadies, in der ostfranzösischen Region entsteht auch viel Kunst und Kultur. Damit finden sowohl Outdoor-Fans als auch Anhänger von Kunst, was ihnen gefällt: Beim Besuch von Kunst-Sammlungen, Ateliers und Produktionsstätten oder des Besucherzentrums eines regionalen Naturparks.

Die Franche-Comté nimmt Sie auf eine kulturelle Reise von Norden nach Süden mit


La Rochère in Passavant: die berühmte Kristallglas-Manufaktur aus 1475
Wie entstehen kunstvolle Glasformen? Die älteste, aktive Kristallglasfabrik Frankreichs zeigt dies in dem im Norden der Franche-Comté gelegenen Ort. Glasbläser lassen vor den Augen der Kunsthandwerk-Liebhaber Karaffen, Vasen oder Gläser entstehen. Die Erzeugnisse der Comtoiser Glashütte werden übrigens in die ganze Welt exportiert und große Marken wie Nina Ricci, Moët et Chandon, Veuve Cliquot, Mumm und Carte d’Or haben sich die Fachkenntnisse der Glasbläser aus Passavant-la-Rochère zunutze gemacht. Die Besucher dürfen sich auf eine neue Ausstellung sowie den Künstler Rodolphe Huguet freuen, der vor Ort in einem Atelier seine Werke mit dem Element Glas erschafft. Die Fabrik ist von April bis Oktober 2015 täglich außer an Sonn- und Feiertagen für Besucher offen.

Belfort: Sammlung Fondation Jardot zeugt von Deutsch-Franc-Comtoiser Freundschaft

Kunstfans stehen hier vor einem Picasso und vor Gemälden, Skulpturen und Zeichnungen weiterer namhafter Künstler wie Chagall oder Le Corbusier. Diese Werke bilden eine repräsentative Kollektion der Kunst des 20. Jahrhunderts, die der Kunstliebhaber Maurice Jardot 1997 seiner Heimatstadt Belfort stiftete. Möglich war dies dank der engen Freundschaft Jardots zum deutschen Kunsthändler Daniel-Henry Kahnweiler. In dessen Pariser Galerie begegnete Jardot als stellvertretender Direktor nämlich vielen dieser berühmten Künstler des 20. Jahrhunderts. Die Stiftung Jardot mit der Kunstsammlung befinden sich in einem sehenswerten Bauwerk aus dem 19. Jahrhundert. Im Juli und August 2015 ist die Sammlung durchgängig geöffnet (täglich von 9 – 18 Uhr). Deutschsprachige Besucher erhalten Informationen auf Deutsch.

Besançon: Tiere sind die Helden der Ausstellung „Bêtes d’expo“

Ein Fuchs starrt seinen Betrachter an. Bei der „Bêtes d’expo“ ein geschmücktes, präpariertes Exemplar. Der Fuchs ist einer von 150 Tieren, die im Zentrum der Ausstellung stehen. Die Tiere sind überall: Auf Gemälden, als Skulpturen oder als Motive auf Alltagsgegenständen wie Tellern, griechischen Vasen oder ägyptischen Amuletten zeigen sie ihre Allgegenwärtigkeit in der Kunst und im Kunsthandwerk und ihre Bedeutung für den Menschen. Die Ausstellung ist vom 13. Juni bis 20. September 2015 zu sehen. Für deutschsprachige Besucher gibt es Informationen auf Deutsch.

Besançon: „Die Waffen des Geistes“ sind in der Ausstellung zu sehen
Germaine Tillion bot dem Kriegsregime mit Worten und Aufklärung die Stirn. Frankreich feiert die berühmte Widerstandskämpferin in Paris und in der Franche-Comté. Mehr über ihre Geschichte, ihre aufklärerischen Aktivitäten im Konzentrationslager und ihre Werke finden Historikfans in der aktuellen Ausstellung des Museums des französischen Widerstands während des 2. Weltkriegs und der Deportierung. Die Ausstellung ist vom 26. Mai bis 20. September 2015 zu sehen. Für deutschsprachige Besucher gibt es Informationen auf Deutsch.

Die zwei Ausstellungen befinden sich in der Zitadelle von Besançon, die vom Festungs-Baumeister Vauban errichtet wurde. Die Festung bietet Besuchern neben historischen Erlebnissen auch einen tollen Blick auf die vom Fluss Doubs eingerahmte Altstadt Besançons.

In Arbois: Karikaturen eines Chemikers

Der Wissenschaftler Pasteur und Humor, wie passt das zusammen? Der Erfinder des Pasteurisierungsverfahrens, der Haltbarkeitstechnik für Milch und andere Flüssigkeiten, lebte und forschte in Arbois. Heute steht er dort in mannigfaltiger Karikatur-Form vor den Kunstfreunden mit Sinn für Humor. Die Ausstellung ist nur in französischer Sprache, ist aber auf Grund der Bilder für jeden interessant. Die Ausdrucksform der Karikatur trifft den Nerv der Zeit, was auch die modernen Karikaturen der erfolgreichen Schweizer Künstlergruppe „Plonk & Replonk“ in der Ausstellung zeigen. Die Ausstellung ist vom 1. Juli bis 29. September 2015 geöffnet.

Haut-Jura: Natur Indoor erleben in der „Maison du Parc Haut-Jura“

Sehen – Hören – Riechen – Tasten: Mit diesen Sinnen können Besucher im „Haus des regionalen Naturparks des Haut-Juras“ auf der südlichsten Station einer Reise durch die Franche-Comté die Landschaften der Region des Haut-Jura erleben. In der Dauerausstellung „Haut Jura lebendige Erde“ lernen Groß und Klein spielerisch die Mittelgebirgsregion des französischen Jura kennen: über interaktive Quiz, Wasserinstallationen, bei denen man das Wasser auf Regenschirme prasseln hört, oder mit Hilfe anderer pädagogisch aufbereiteter Infos. Ein akustisches Schauspiel der typischen Klänge und Geräusche der Region und der Besuch eines „grenier fort” (eines Lagerraums außerhalb des Hauses) ergänzen den Besuch. Ideal für Familien. Die Öffnungszeiten während der Hochsaison, im Juni, Juli und August und an Feiertagen lauten: Dienstag – Sonntag von 9 – 12:30 Uhr und von 13:30 – 18 Uhr.

Weitere Infos zur Region Franche-Comté


Übernachtungen und Pauschalreisen können beim Regionalen Fremdenverkehrsamt der Franche-Comté unter 0033 381 250 800 oder unter http://de.franche-comte.org gebucht werden.

 


Veröffentlicht am: 04.05.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit