Startseite  

24.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Preview! Valletta – Kulturhauptstadt 2018

Das Corinthia Palace Hotel & Spa öffnet bereits jetzt die Türen

Das Corinthia Palace Hotel & Spa öffnet die privaten Villen und Paläste Maltas und ermöglicht Gästen einen exklusiven Blick auf die St. John’s Co-Cathedral und viele andere geschichtsträchtige Orte der Insel im Mittelmeer.

Unter dem Motto „Private Malta“ erkunden Urlauber vier Tage lang die mittelalterliche Stadt Mdina, das barocke Valletta, erhaschen Einblicke in sonst nicht zugängliche Privathäuser und Palazzi und treffen Einheimische in ihren Privaträumen zum Lunch, Dinner oder Kaffee. Je nach Jahreszeit beinhaltet das Angebot außerdem einen Yacht-Ausflug auf dem Mittelmeer, gemeinsames Kochen mit einem Chef de Cuisine oder ein Mittagessen in Privatgärten mit anschließendem Bogenschießen und Sport-Boule. Die „Private Malta“ Tour kostet pro Person im Doppelzimmer ab 2.095 Euro und beinhaltet den viertägigen Aufenthalt im Corinthia Palace Hotel & Spa, alle Transfers, Tour-Guides und Verpflegung.

Der Stararchitekt Renzo Piano wurde beauftragt, die Ruine des Opernhauses umzugestalten, das neue Parlamentsgebäude unter ökologischen Gesichtspunkten zu planen sowie den Eingangsbereich von Valletta – Europas Kulturhauptstadt 2018 – mit seiner großen architektonischen Vision neu zu konzipieren. Dort wo sich das Stadttor der von UNESCO geschützten Stadt befand, wurde die Festungsmauer acht Meter breit geöffnet und bietet nun freien Blick auf den Himmel.

Auf dem „Freedom Square“ befinden sich jetzt zwei Parlamentsgebäude auf Stelzen, in dessen Erdgeschoss das Museum zu Maltas Geschichte residiert. In den Ruinen des alten Opernhauses von 1877 hielt ein Open-Air Theater für Freilichtvorstellungen für bis zu 1.000 Zuschauer Einzug. Bis zum großen Valletta-Jahr 2018 ist es zwar noch ein Weilchen hin, jedoch bieten die Stadt sowie das Corinthia Palace Hotel & Spa schon jetzt einzigartige Möglichkeiten für Kunst im Urlaub.

Corinthia Palace Hotel & Spa, Malta


Versteckt in einem blühenden Garten im Zentrum der Insel Malta, nur einen Steinwurf vom Präsidentenpalast entfernt, befindet sich das Mutterhaus der Hotelgruppe Corinthia, das Corinthia Palace Hotel & Spa. Die maltesische Familie Pisani eröffnete das Haus 1968 im Beisein von Prinz Philip, Duke of Edinburgh. Mittlerweile ist das Hotel, das sich noch heute im Besitz der Familie Pisani befindet, mit seinen 156 Zimmern und Suiten, dem Athenaeum Luxus-Spa und den drei Restaurants eines der geschichtsträchtigsten Hotels Maltas. Das Herz des Hotels ist die restaurierte Villa aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts, die heute das Hauptrestaurant beherbergt. Zwischen der Hauptstadt Valletta und dem mittelalterlichen Mdina gelegen, ist das Corinthia Palace Hotel der perfekte Ausgangspunkt, um Maltas Geschichte, Natur, Kunst und Kultur zu entdecken. Auch große Veranstaltungen mit bis zu 550 Teilnehmern wie etwa Hochzeiten oder Business-Meetings sind in dem Luxushotel bestens aufgehoben.

Weitere Informationen und Buchungen unter www.corinthia.com sowie direkt über die Kontaktadresse private.malta@corinthia.com.

 


Veröffentlicht am: 06.05.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit