Startseite  

20.06.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Apple Konkurrenz aus Deutschland vor dem Durchbruch!

Ade Fernsehwerbung

Mit dem TV-Werbeblocker Fernsehfee 3.0 haben alle Fernsehfans demnächst endlich die Chance auf die lästige Werbung beim Fernsehen zu verzichten. Das Gerät von der TC Unterhaltungselektronik AG WKN: 745420 ISIN: DE0007454209 basiert auf dem Betriebssystem Android und lässt sich ganz einfach an einen handelsüblichen Fernseher anschließen. Der bevorstehende Verkaufsstart des neuen Universal Geräts hat in den vergangenen Monaten dazu geführt, dass der Aktienkurs des Herstellers bereits deutlich gestiegen ist.

Bereits vor einigen Jahren hat das Unternehmen mit einem Vorgängermodell für Aufsehen gesorgt. Allerdings gab es im Rahmen des Vertriebs umfangreiche Rechtsstreitigkeiten, da vor allem Privatsender ihr Geschäftsmodell bedroht sahen. Nachdem die rechtlichen Schwierigkeiten nun scheinbar aus dem Weg geräumt wurden, steht dem Verkaufsstart der technisch deutlich aufgewerteten Version der Fernsehfee nichts mehr im Wege.

Mit diesem Gerät lässt sich beim Fernsehen nicht nur die Werbung vermeiden. Darüber hinaus können Nutzer auch auf alle anderen Funktionen von Android zugreifen, sodass man beispielsweise seine E-Mails lesen oder sich in einem sozialen Netzwerk kurz informieren kann. Je nach Einstellung der Fernsehfee wird bei der Werbung im TV der Ton leise gestellt, man kann aber auch automatisch in ein anderes Programm wechseln oder sich mit einem kleinen Spiel unterhalten.

In den Vereinigten Staaten und in Deutschland soll der neue Werbeblocker evtl. schon bald in den Handel kommen. Nach Angaben der Verantwortlichen bei der TC Unterhaltungselektronik sind sogar schon die ersten Hersteller von Fernsehgeräten auf die patentierte Technik aufmerksam geworden und wollen diese eventuell in ihre Geräte integrieren. Tests mit der App laufen schon.

Die frühere Wall-Street-Journal-Journalistin Jessica Lessin schrieb bereits vor einiger Zeit das Apple ebenfalls an einem sog. Ad-Skipping arbeitet. Eine Veröffentlichung seitens Apple könnte auch hierzulande zu einem Hype führen.

Auch Youtube arbeitet an einem Service um Kunden das blocken der lästigen Werbung anzubieten.

Ebenfalls hat letzten Monat das Landgericht Hamburg eine Klage gegen den Werbeblocker AdBlock Plus abgewiesen. Zeit Online und das Handelsblatt hatten vor allem gegen die Praktik des Blockers geklagt, Webseiten gegen eine Gebühr auf eine Whitelist zu setzen und ihre Werbung dann trotz Blocker auszuspielen.

In den USA explodieren aktuell die Downloadzahlen von Werbeblockern im Netz so Zack Sinclair, CEO von FairBlocker in einem Interview.

Die Werbebranche steht vor einem Umschwung und das hat auch Apple erkannt. Ein erster Termin für Apple´s Werbeblocker liegt im August.

Solche Nachrichten haben sich im Laufe der vergangenen Monate bereits sehr positiv auf den Kurs der Aktie ausgewirkt. Innerhalb weniger Monate hat sich der Kurs von weniger als 0,50 Euro pro Aktie auf aktuell mehr als 2,20 Euro entwickelt.

Wie das Unternehmen per Pressemitteilung veröffentlicht hat, konnte TCU im Jahr 2014 ein Plus von ca.100.000 verbuchen und ist bei der weiteren Entwicklung sehr zuversichtlich.

Aufgrund des umfangreichen Potenzials, das der Markt bietet, dürften Investoren allerdings auch in den kommenden Monaten noch hohe Chancen auf weitere Kurssteigerungen haben.

Es lohnt sich also, die weitere Entwicklung des Aktienkurses der TC Unterhaltungselektronik genau zu beobachten.

Autor:
E-review.de
Long Duc Nguyen
Kiefholzstr. 263
Telefon: 03054828140

Quellen:
www.telecontrol.de
www.fernsehfee.de

 


Veröffentlicht am: 08.05.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit