Startseite  

22.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 8. Mai 2015

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Volkswagen startet die „Think Blue. Challenge.“ und ruft deutschlandweit zum Race-Quiz auf. Ab sofort können sich Interessierte bei diesem Online-Wissenstest für den nationalen Endausscheid am 4. und 5. Juli 2015 in Wolfsburg qualifizieren. Der Gesamtsieger erhält die Einladung, die deutschen Farben in den USA vertreten zu dürfen. Denn Ziel aller Finalisten ist die Teilnahme an der „Think Blue. World Championship.“ im Herbst 2015 in Kalifornien.  Noch bis zum 7. Juni werden beim Race-Quiz die besten zehn Teilnehmer für das Deutschland-Finale ermittelt. Im Fokus stehen dabei Fragen zu Nachhaltigkeit, Umwelt und Elektromobilität. Fachwissen und Schnelligkeit sind die entscheidenden Erfolgskriterien um das Finale zu erreichen. Die Finalisten treten Anfang Juli zur nationalen Endrunde der Volkswagen „Think Blue. Challenge.“ in Wolfsburg an. Nach dem theoretischen Wissen im Race-Quiz steht dort das praktische Können im Mittelpunkt.

Mit dem Start ins Sommersemester hat kürzlich für rund 2,7 Millionen Studenten in Deutschland wieder der Unialltag begonnen. Mehr als 130.000 von ihnen studieren im Ausland. Mit Beginn des neuen Semesters ändern sich nicht nur die Vorlesungszeiten und Anforderungen - auch der Versicherungsschutz sollte überprüft und eventuell angepasst werden.  Aber welche Policen brauchen Studenten eigentlich? Nach Ansicht des Finanzdienstleisters Dr. Klein & Co. AG sollten sich Studenten genau wie Auszubildende oder Arbeitnehmer gegen Sachschäden, Krankheit, Berufsunfähigkeit und weitere Gefahren absichern.  Schon bei der Immatrikulation muss beispielsweise nachgewiesen werden, dass der angehende Student krankenversichert ist. Die Krankenversicherungsbescheinigung ist ausschließlich für das jeweilige Semester gültig und muss fortlaufend aktualisiert werden, um den Versicherungsschutz nicht zu gefährden. Ist ein Student bereits bei seinen Eltern mitversichert und hat das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet, ist eine eigene Krankenversicherung unnötig. Mit Beginn des 25. Lebensjahres erlischt die kostenlose Familienversicherung und Studenten müssen der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung beitreten. Der Monatsbeitrag liegt bei den gesetzlichen Krankenkassen derzeit bei 77,90 Euro. Die Kosten der privaten Krankenversicherung sind unterschiedlich, teilweise jedoch niedriger als die Kosten bei der gesetzlichen Kasse. Wer bei Studienbeginn älter als 30 Jahre ist oder das 14. Semester bereits überschritten hat, muss auch höhere Krankenkassenbeiträge einkalkulieren, da er sich regelmäßig schon normal versichern muss.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20150508_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 08.05.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit