Startseite  

20.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Vatertag

Einige Gedanken zu uns Männern

Erst einmal allen Christen herzliche Glückwunsch zu Christi Himmelfahrt, allen Vätern zum Vatertag und allen Männern zum Männertag.

Das ist heute also unser Tag. Der eine ist auferstanden und sitzt seit dem zur Rechten Gottes. Das werden wir sicherlich nicht hinbekommen. Die anderen - die Väter - haben dem Auferstandenen allerdings eines voraus: Sie haben Kinder. Und der Rest? Der ist Mann - und das ist ja auch nicht schlecht.

Obwohl, Mann zu sein, ist nicht immer nur ein Vergnügen. Wir pendeln, nein, wir schwanken zwischen den verschiedensten  Männerbild hin und her. Ein einheitliches gibt es schon seit Jahrzehnten nicht mehr. Folglich können wir auch keinem genügen. Einerseits ist da das klassische Rollenbild vom erfolgreichen Mann, der der Frau etwas bieten kann, der seine Familie ernährt und vor den Unbilden des Alltags beschützt. Andererseits ist da der Frauenversteher, der Hausmann, der, der vor allem daran interessiert ist, dass Frau ihren Weg macht. Da ist der Mann, der sich nicht nur um sein Kind kümmert, der die bessere Mutter sein soll, sein will.

Da ist auch der Mann, der noch immer mit vielen Klischees zu kämpfen hat. Stimmt nicht? Hier zwei Beispiele: Vor einiger Zeit hörte ich davon, dass ein Mann ein Praktikum als Reinigungskraft in einer Kinderklinik macht. Eigentlich nichts besonderes, wenn man dem Mann nicht untersagen würde, die Zimmer der Kinder zu reinigen, die auch nur zu betreten. Nicht das der Mann dazu irgend einen Anlass geboten hätte. Er ist einfach nur ein Mann und die vergehen sich bekanntlich alle an Kindern.

Noch ein Beispiel: Ich war vor einigen Tagen im Außenministerium in Berlin. Es war Feierabendzeit und die Mitarbeiter verließen das Haus. Draußen war es sommerlich warm, doch die Männer trugen (fast) ausnahmslos Anzug und Krawatte. Und die Frauen? Kaum eine trug Bussines-Look. Von Sommerkleidchen über Jeans bis zum Schlabberlook war alles vertreten.

Wo bleibt in beiden Fällen, wo bleibt in so vielen Fällen eigentlich die viel gelobten Gleichstellungsbeauftragten. Ach ja, dass sind ja alles Frauen.

Noch schlimmer ergeht es - Vatertag hin oder her - den Vätern unter uns, die von der Mutter ihres/ihrer Kind/er getrennt leben. Sie dürfen in viel zu vielen Fällen ihre Kinder nur selten oder gar nicht sehen. Zahlen dürfen sie selbstverständlich immer. Hier sind Männer und vor allem Kinder immer noch massiv diskriminiert.

Um nicht gleich wieder bin eine Ecke gerückt zu werden: Ich will kein Heimchen am Herd, ich will selbstbewusste, erfolgreiche Frauen. Ich will aber auch Frauen, die Männer nicht als Feinde oder - eigentlich noch viel schlimmer - als Goldesel ansehen. Ich will, dass der Emanzipation der Frau endlich die des Mannes folgt.

Ich finde allerdings auch, dass wir Männer mehr unsere Rechte einfordern sollten. Statt mit dem Bollerwagen ins Grüne zu fahren, dann blau zu sein und ganz gelb im Gesicht auszusehen, sollten wir - gern auch mit dem Bollerwagen - für unsere Rechte demonstrieren. Wann organisiert endlich jemand die erste Demonstration zur Durchsetzung der Gleichberechtigung von uns Männern? Ich würde dort auch eine Quote für Männer in typischen Frauenberufen fordern. Eine andere Forderung beträfe das Recht den Kindes an beiden Elternteilen. Auch gegen einschränkende Bekleidungsvorschriften würde ich meine Stimme erheben.

Ich mache mich jetzt mit den Rad auf ins Grüne. Keine Sorge, mehr als ein Bier ist nicht drin.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Feiertags-Frühstück, einen schönen Vater- oder Männertag und am Morgen keinen Kater.

 


Veröffentlicht am: 14.05.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit