Startseite  

26.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Entspannten Deutschland-Urlaub

Was tun bei Gewitter oder wie schützt man sich vor Zecken?

Wandern in den Bergen, Strandurlaub an der Nord- und Ostsee oder einfach ein paar Tage im Wellnesshotel relaxen - laut einer aktuellen Studie der Gesellschaft für Konsum (GfK) plant 2015 fast jeder vierte Deutsche einen Urlaub im eigenen Land.

Damit es auch die schönste Zeit des Jahres wird, gibt Florian Kulik, der Experte für Deutschlandreisen von der ERV (Europäische Reiseversicherung), einige Tipps.

Richtiges Verhalten bei Gewitter

Wenn plötzlich ein Gewitter in den Bergen aufzieht und es keine Möglichkeit zum Unterstellen gibt, sollten sich Wanderer auf einer isolierenden Unterlage, beispielsweise einem Rucksack oder einem Kletterseil, möglichst klein machen und Metallgegenstände wie Stöcke, Eispickel oder Steigeisen beiseitelegen. Grundsätzlich bieten Hütten, Autos oder Höhlen den besten Schutz. Wichtig: Das Zelt reicht nicht aus und auf keinen Fall sollte man sich unter einen Baum stellen.

Ebbe und Flut verstehen

Wanderer, die im Wattenmeer unterwegs sind, sollten einen Gezeitenkalender mitführen und sich nur tagsüber bei schönem Wetter und guten Sichtverhältnissen "ins Watt" begeben. Um keine bösen Überraschungen zu erleben, bietet es sich an, auf einen örtlichen Führer zurückzugreifen, der sich bestens mit Ebbe und Flut auskennt und Wissenswertes rund um das Wattenmeer erzählt.

Schutz in Zeckengebieten

In Deutschland ist die Zeckensaison von März bis Oktober. In dieser Zeit sind lange Ärmel und Hosenbeine ratsam, wenn man im hohen Gras oder im Unterholz unterwegs ist. Vor allem Kinder sollten nach einem Ausflug in die Natur noch einmal gründlich abgesucht werden. Außerdem empfiehlt es sich, im Vorfeld mit dem Kinderarzt abzusprechen, ob eine Impfung gegen das FSME Virus sinnvoll ist. Das Robert Koch-Institut gibt hier eine Übersicht der bekannten Zeckengebiete.

Im Kontakt mit Wildschweinen

Wildschweine halten sich eher im Dickicht oder Unterholz auf und sind sehr menschenscheu. Taucht dennoch ein Wildschwein auf, sollte man Ruhe bewahren, hastige Bewegungen vermeiden und langsam den Rückzug antreten. So weiß das Tier, dass keine Gefahr besteht.

Besser Vorsicht als Nachsicht

Auch beim Urlaub im eigenen Land können hohe Kosten aufkommen. Wenn beispielsweise die Reise abgesagt werden muss, weil das Kind zu Hause plötzlich erkrankt ist, sind viele gegen die anfallenden Stornogebühren wie etwa für das gebuchte Hotel oder die Ferienwohnung nicht versichert. Speziell für den Deutschlandurlaub bietet die ERV die Storno-Versicherung und StornoPlus-Versicherung an. Die beiden Versicherungen inkludieren seit kurzem auch neue Leistungen wie einen Mobiliar- und Schlüssel-Schutz, erweiterte Rücktrittsgründe und einen verbesserten Autoreiseschutz.

 


Veröffentlicht am: 19.05.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit