Startseite  

24.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 27. Mai 2015

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Der Mitsubishi Plug – in Hybrid Outlander, seit vergangenem Jahr als erster SUV mit einem Plug-in Hybridantrieb auf dem Markt, findet weitere spezielle Einsatzmöglichkeiten. Der Kasseler Fahrausbildungbetrieb „Herbi‘s Fahrschule“ hat jetzt den durchzugsstarken Plug – in Hybrid Outlander neben zwei weiteren Ausbildungsfahrzeugen aus dem Hause Mitsubishi in Dienst gestellt. Vorher musste das Fahrzeug jedoch für die Belange einer Fahrschule umgebaut werden, Zusatzeinrichtungen wie Doppelpedale und Aussenspiegel sind problemlos nachrüstbar, dadurch kann eine ordnungsgemäße Fahrausbildung durchgeführt werden. Für Fahrschüler steht dieses Fahrzeug für Ausbildungsfahrten mit einem Automatikfahrzeug und für die Anhängerausbildung zur Verfügung. Gerade bei Stadtfahrten ist der Plug – in Hybrid nun rein elektrisch unterwegs.  Die Energie des 12-KW/h leistenden Lithium-Ionen-Akkus reicht bis zu 52 Kilometer weit.

Mit der Produktion des millionsten Kia cee’d feierte das Kia-Werk in der slowakischen Stadt Zilina jetzt ein besonderes Produktionsjubiläum. Denn der Kompaktwagen ist für Kia der Europäer der ersten Stunde: Mit der Produktion des in Deutschland entwickelten und speziell für den europäischen Markt konzipierten cee’d nahm die hochmoderne Fertigungsanlage in Zilina Ende 2006 ihren Betrieb auf. Und das bei den europäischen Kunden von Anfang an äußerst beliebte Modell – auf dem deutschen Markt bis heute der Kia-Bestseller – hat in den vergangenen neun Jahren maßgeblich zum Erfolg der Marke in Europa beigetragen. Das Jubiläumsmodell ist ein fünftüriger cee’d GT  in Deluxeweiß Metallic, der für einen Kunden in den Niederlanden bestimmt ist.

Nordamerika und Europa sind weiterhin führend, was die Akzeptanz von Telematik in Nutzfahrzeugen angeht, doch der Fokus verschiebt sich zunehmend auf innovative Lösungen wie etwa Videoüberwachung.  Positive Trends hinsichtlich der Akzeptanz von Telematik sind zudem in Indien, China und Südafrika zu erkennen, wo der Markt für Nutzfahrzeuge wächst. Außerdem profitieren die lateinamerikanischen und türkischen Märkte von ihrer Nähe zu Nordamerika bzw. Europa.
Laut einer aktuellen Studie von Frost & Sullivan zum Weltmarkt für Telematik in Nutzfahrzeugen im Jahr 2015 wurden im letzten Jahr weltweit 14,7 Millionen Telematik-Einheiten in Nutzfahrzeuge integriert und die Anzahl wird bis 2020 voraussichtlich auf 37,9 Millionen Einheiten ansteigen.  Die Studie berücksichtigt die Segmente leichte, mittelschwere und schwere Nutzfahrzeuge.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aanews/News20150527_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 27.05.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit