Startseite  

22.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 30. Mai 2015

Michael Weyland informiert

Foto: ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

ŠKODA vergrößert das Angebot an Konnektivitätslösungen im neuen Fabia. Das Radio-Navigationssystem Amundsen erweitert ab sofort das Angebot und markiert die Spitze in puncto Infotainment. Gleichzeitig lassen sich die Systeme Amundsen und Bolero mit interaktiven Funktionen wie SmartLink und einer Sprachsteuerung aufwerten. Mit den neuen Infotainmentlösungen erreichen der ŠKODA Fabia und der Fabia Combi ein neues Level in Sachen Bedienfreundlichkeit und Konnektivität. Ab sofort steht für den attraktiven Kleinwagen das Radio-Navigationssystem Amundsen zur Wahl, das bereits im Bestseller Octavia zum Einsatz kommt. Es bildet ab sofort die Spitze der Infotainmentlösungen im ŠKODA Fabia. Es wird immer in Kombination mit einem Multifunktionslenkrad ausgeliefert. Das System besitzt einen 6,5-Zoll-Touchscreen mit Farbdisplay und Näherungssensor, zwei SD-Speicherkarten-Slots sowie 2D- und 2,5D-Navigation mit Kartenmaterial für Europa. Die Kunden haben hier die Möglichkeit, drei Jahre lang kostenlose Kartenupdates online zu beziehen. Hinzu kommt die komfortable Wischfunktion, die die Bedienung nochmals vereinfacht. Auf Wunsch können Fabia-Fahrer das Infotainmentsystem sogar bequem per Sprachsteuerung bedienen. Die komfortable Spracheingabe ist ab sofort auch für das Infotainmentsystem Bolero erhältlich. Es bietet unter anderem Multifunktionslenkrad, USB-Steckplatz, Line-In-Audioanschluss und Bluetooth-Freisprecheinrichtung inklusive SMS-Funktion.

.

Foto: KW automotive

Egal ob als Cabriolet oder Coupé, der aktuelle Jaguar F-Type (QQ6) weckt mit seiner klassischen Formensprache Erinnerungen an legendäre Jaguar Modelle. Für den F-Type, F-Type S und F-Type R hat der Fahrwerkhersteller KW als einer der ersten im Aftermarket ein Gewindefahrwerk mit separater Zug- und Druckstufeneinstellung entwickelt.

Foto: KW automotive

Das KW Gewindefahrwerk Variante 3 steigert die Fahrdynamik ungemein und erlaubt eine stufenlose Tieferlegung von bis zu 35 mm. Das aus Edelstahl gefertigte KW Gewindefahrwerk ist für 2.149 Euro im Angebot. Alternativ ist auch ein höhenverstellbarer KW Federnsatz für 799 Euro erhältlich. Im Vergleich zu herkömmlichen Tieferlegungsfedern ermöglicht der KW Federnsatz den britischen Sportwagen ähnlich wie ein Gewindefahrwerk individuell tieferzulegen.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aanews/autonews20150529_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 30.05.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit