Startseite  

25.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hamburger Heimatgefühle

8. Helbing-Matjes-Festival an der Elbe

Fragt man ein Nordlicht, was Heimatgefühle auslöst, nennt es vielleicht die Elbe, den Hafen, den Wind – oder aber auch den HELBING Kümmel. Denn die älteste Spirituose der Hansestadt zählt für viele genau zu diesem Gefühl des „zuhause seins“.

Sebstverständlich besuchen Hanseaten und alle weiteren HELBING-Fans deshalb auch gerne das Helbing-Matjes-Festival, das der Hamburger Kümmel dieses Jahr zum 8. Mal am 9. Juni in der Hamburger Fischauktionshalle präsentiert. 100 Prozent Norddeutschland, für Weggezogene oder Hiergebliebene – diese Tradition lieben sie alle. Denn was gibt es Schöneres als in der urigen Fischauktionshalle, die großen Fischkutter und die Elbe im Blick, bei Matjes und HELBING heimelige Geborgenheit
zu zelebrieren?

Am Dienstag, 9. Juni, um 17.30 Uhr werden die Schlagerband Boerney & die Tri Tops, die King Street Jazzmen und der Shantychor der Henneberg Bühne mit den über 1.000 erwarteten Gästen und natürlich Hummel und Zitronenjette HELBINGs persönliches Sommerfest – das Helbing-Matjes-Festival – feiern.

Moderiert wird die Party von NDR-Kultmoderator Carlo von Tiedemann. Neben dem eisgekühlten HELBING Kümmel als klassischen Shot wird es auch HELBING-Cocktails an der Bar geben. HELBING Tonic und Hamburger Liebe heißen sie und neben den Shots begeistern sie im Hamburger Nachtleben verstärkt auch die jungen Partygänger.

Doch ob als Shot oder im Cocktail, der Ausgangsstoff, die sichelförmigen Samen der Doldenpflanze „Carum carvi“, im Volksmund Kümmel, werden mit reinem Getreidealkohol der Qualitätsstufe „extra fein“ angesetzt und schonend destilliert. Ergebnis der aufwendigen Herstellung ist ein Kümmel von höchster Qualität, mit besonders weichem Geschmack und mit einem dezenten, feinblumigen Kümmelaroma.

Das genaue Rezept weiß niemand, es wird behütet und gehütet von der Familie Matthiesen, Markeneigner von HELBING Kümmel. „Der Hamburger Köm wird tatsächlich noch nach dem unveränderten ursprünglichen Rezept hergestellt und das wird auch so bleiben“, sagt Dr. Tina Ingwersen-Matthiesen, Geschäftsführung von BORCO-MARKEN-IMPORT.

 


Veröffentlicht am: 05.06.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit