Startseite  

30.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kultur-, Wein- und Naturgenuss

Urlaub in Bordeaux und Aquitanien

Bordeaux ist zu Recht wegen seines Architektur-Ensembles aus dem 18. Jahrhundert Teil des Unesco-Weltkulturerbes. Zusätzliche Attraktivität hat der Stadt seit 2006 die Umgestaltung und Umnutzung des  einstigen Hafenareals an der Gironde verschafft. Direkt von Bordeaux aus können Ausflüge in die zahlreichen berühmten Weinschlösser des Medoc und St. Emilion unternommen werden.

Aquitanien hat eine über 100 Kilometer lange Sandstrandküste am Atlantik, die von ausgedehnten Kiefern- und Pinienwäldern gesäumt ist, bestens geeignet für Naturismus, wie Freikörperkultur als Ausdruck von Naturnähe in Frankreich genannt wird.

Zu den neuen Attraktionen Bordeaux’s zählt das zwischen dem Flussufer und dem Place de la Bourse jeden Tag gefüllte Miroir d’eau, ein Wasserbecken, in dem sich die Gebäude des ehemaligen Königsplatzes spiegeln. Auch die Promenade des Quais entlang der restaurierten Lagerhallen des Hafens, jetzt ein großes Outlet-Zentrum, die mit einer modernen Trambahn erschlossene Innenstadt mit großer Fußgängerzone, attraktiven Stadtplätzen und zahlreichen Bars und Lokale machen den Besuch attraktiv. 2016 wird im Norden der Stadt die Cite du Vin, ein interaktives Museum der Weinkultur mit Aussichtsturm hinzukommen. Ein großes Flussfest „Bordeaux Fete le Fleuve“ wechselt sich jährlich im Juni traditionell mit dem „Bordeaux Fete le Vin“ ab.

Nahe Bordeaux liegt die Halbinsel Médoc – ein riesiges Weinanbaugebiet. Hier findet jedes Jahr im September ein buntes Läuferspektakel statt. Der Medoc Marathon gilt als der größte Läuferkarneval  der Welt. Mehr als 90% der Teilnehmer sind kostümiert auf der Strecke unterwegs. Entlang der Weinberge geht es mitten durch beeindruckende Chateaus, unter anderem auch das berühmte Chateau Lafite Rothschild. An den Verpflegungsstellen gibt es eine reichhaltige Obstauswahl, Kuchen, Mineralwasser, verschiedene Käsesorten, Austern und natürlich auch Wein, vor allem den guten Rotwein der Region, der sogar, für einen Marathon ungewöhnlich, in Gläsern ausgeschenkt wird. Nicht umsonst gilt der „Marathon du Médoc“ als die längste Weinprobe der Welt. Weingenuss und Lauferlebnis lassen sich hier perfekt miteinander verbinden.

Aquitanien versteht es, seine Natur zu bewahren – und ist deshalb wie geschaffen für die Freikörperkultur: Große Grünflächen an der Atlantikküste, FKK-Anlagen, die vielfältige Unterkunftsmöglichkeiten und besondere Angebote wie Thalassotherapie bieten, der einzige FKK-Golfplatz Europas, Ausflüge im Segway, ein Hochseilgarten, Surf-Kurse und Pferdewanderungen am Stand machen Aquitanien zu einem der beliebtesten FKK-Urlaubsziel in Frankreich. Vier große Anlagen sollen hier mit ihren Besonderheiten in der Reihenfolge wie sie dem Autor am besten gefielen vorgestellt werden.

Die FKK-Anlage La Jenny, vermietet ausschließlich 4**** Chalets und erstreckt sich auf einem hügeligen, mit Kiefern bewachsenen Gelände von 180 ha, das fantastische Aussichten bietet. In La Jenny geben sich die Freunde des Golfsports die Ehre. Auf fast 10 ha bietet das Dorf einen Parcours mit 6 Löchern (4 Par 3, 2 Par 4) sowie einen Übungs- und Einführungskurs. Inmitten eines schönen Waldes gelegen, finden hier das ganze Jahr über Golfturniere statt und es gibt außerdem eine Golfschule. La Jenny rühmt sich zu Recht, den einzigen FKK-Golfplatz der Welt zu besitzen, hat aber seit kurzem einen Nacheiferer in Neuseeland. Dennoch bleibt es eine einzigartige Pionierleistung, Golf und FKK miteinander kombiniert zu haben.

Von einem Studio für Verliebte bis hin zum Familien-Chalet, vermitteln alle 756 Chalets, die verteilt im Wald liegen, das angenehme Gefühl "am Ende der Welt" zu sein. Einige Chalets besitzen sogar eine geräumige Terrasse, die einen direkten Kontakt mit der Natur ermöglicht.

Im Herzen der Anlage wartet ein auf 25° C beheizter Badebereich von 1000 Quadratmetern. Es werden außerdem Aktivitäten für jeden Geschmack angeboten, die von der Ausübung verschiedener Sportarten über Yogakurse bis hin zu künstlerischen Workshops reichen.

Ausgestattet mit zahlreichen Sportanlagen (Tennisplätze, Bogenschießen, Radwege, Reitstall, Tauchzentrum) wird La Jenny weiterhin modernisiert; die Anlage verfügt über einen Klettergarten (10 Hindernisse) und einen Tierpark mit exotischen Tieren...Seit 2015 bietet La Jenny Bioprodukte, Naturheilkunde, Holzspielzeug und Segways an. Hier wird auch die Möglichkeit zu Strandausritten geboten und ein Miniclub mit vielen Aktivitäten.

Ganz in der Nähe der Bucht von Arcachon bietet das FKK-Dorf Euronat, Urlaub in schönster Umgebung. Euronat feiert 2015 sein 40-jähriges Jubiläum. Diese riesengroße Anlage von 335 ha besitzt einen direkten Zugang zum 2 km langen Strand und ist das weitläufigste FKK-Dorf Europas. Fahrräder sind hier zahlreich, damit man sich überallhin frei bewegen kann.

Auf diesem 3*** Campingplatz ist jeder der 920 Stellplätze geräumig und ermöglicht ein Familienleben mit viel Privatsphäre. Die 422 Miet-Chalets zwischen Kiefern und Atlantikküste, stehen auf 500 Quadratmetern großen Parzellen und bieten Unterkunftsmöglichkeiten für jeden Geschmack und mit jedem Standard.

Zur Feier seines 40. Jubiläums führt Euronat einen neuen Unterkunftstyp für das kleine Budget ein: Die Ozean-Hütten. Diese kleinen, angestrichenen Holzhütten von 16 Quadratmetern sind gut ausgestattet, luxuriös und komfortabel und liegen in der Nähe des Schwimmbads und des Thalassotherapiezentrums. In der Saison sind hier 24 Geschäfte und 5 Restaurants geöffnet und es werden über 40 sportliche oder kulturelle Aktivitäten angeboten. Der 700 m 2 große Badekomplex wird Schwimmfans ebenso begeistern wie verspielten Kindern.

Das Arnaoutchot Natu-Resort & Spa (www.arna.com),  in der Gascogne, im Herzen der Landes, bietet, angeschmiegt an die Dünen, eine außergewöhnliche Lage an der Küste des atlantischen Ozeans. Es liegt nur etwa 1,5 km nördlich der Einmündung des Courant d'Huchet. Von übersichtlicher Größe (45 ha) und mit einer üppigen Vegetation bietet es zahlreiche Bereiche mit viel Privatsphäre besonders im Camping und Wohnwagenbereich. In der Badelandschaft kann die ganze Familie die Freuden des Wassers genießen: Schwimmbecken (darunter ein auf 28° C beheiztes mit Sprudelbad), Wasserrutsche, Hydrotherapie-Bereich (Spa, Sauna, Hammam, Jacuzzi). Darüberhinaus gibt es mehr als 40 kreative und unterhaltsame Aktivitäten, vom "Opernkurs" bis hin zum Workshop "Aborigenes-Malerei", die täglich für junges oder älteres Publikum organisiert werden.

Das Centre Héliomarin in Montalivet ist das älteste FKK-Dorf in Frankreich. Es ist seit über 60 Jahren aktiv, heißt mittlerweile die 4. Naturisten-Generation willkommen. Anfangs erstreckte es sich auf nur 23,80 Hektar verbrannten Waldboden, weit ab von allem und verfügte über nur einen Bungalow und fünf Zelte. Heute besteht es aus mehreren Dörfern in einem 200 ha großen Kiefernwald mit 3200 Stellplätzen für Zelte und Wohnwagen mit 3*** und 2200 Holz-Chalets. Hier werden in der Hochsaison mehr als 14000 Personen untergebracht, die Anlage stellt ein echtes Paradies für Kinder und Familien dar.

Das Ferienzentrum verfügt über einen 2 km langen Strand und beherbergt unter anderem eine Wasserlandschaft hinter der Düne, eine Surfschule, einen Wellnessbereich, ein Aktivitätszentrum mit 22 Geschäften, darunter etwa zehn Restaurants, zwei, von spezialisierten Animateuren betreute Kinderclubs und den Bereich Robert Poulain, wo sich die Sport- und Freizeiteinrichtungen befinden (Freilichtkino, Handwerksdorf, Bibliothek, Culturum, 7 Tennisplätze, Basketball, Beachvolleyball...).

Animationen finden die ganze Saison über statt, vom geselligen Flohmarkt über das Festi'Musique im Juli bis hin zu "Silent Noise"-Abenden, bei denen die Teilnehmer Kopfhörer tragen und still tanzen. Das Ganze findet in
einem brüderlichen Geist statt, der aus einer Tradition stammt, die im familiären Naturismus verankert ist.

Weitere Informationen: www.aquitanien-tourismus.de

Autor: Jörg Raach

Fotos: © Dominique Narbeburu / © Duvignau / @ La Jenny / © Alban GILBERT/CRTA

 


Veröffentlicht am: 06.07.2015

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit